Unterstützt von:

Archäologische Zone
& Jüdisches Museum

 
medien/abb/3123/__4014000.jpg?x=29.07.2014 02:41:05
Als Augustus im Jahr 14 n. Chr. starb, hat sich die Nachricht von seinem Tod wie ein Lauffeuer im ganzen Imperium Romanum verbreitet. Die antike Welt hielt den Atem an, ja das römische Reich schien ernsthaft in seinem Bestand gefährdet. 14AD widmet sich anlässlich des 2000. Todestags des Augustus dem Leben im oppidum Ubiorum, wie Köln in der frühen Kaiserzeit genannt wird, und den angrenzenden Regionen. Die Sonderschau zeigt mehrere hundert Exponate aus der Zeit um Christi Geburt und den ersten Jahrzehnten des 1. Jahrhunderts n. Chr.
14AD - Römische Herrschaft am Rhein
Römisch-Germanisches Museum 28. Juni bis 19. Oktober 2014
medien/abb/3101/__8314000.JPG?x=29.07.2014 02:41:05
Das „heilige Köln“ in den unheiligen Zeiten des Dreißigjährigen Krieges – als dieser im 17. Jahrhundert ganz Europa den Stempel aufdrückte, zählte Köln zu den größten Städten des Reiches und war ein bedeutendes wirtschaftliches, kulturelles und geistiges Zentrum. Das Kölnische Stadtmuseum widmet sich in einer facettenreichen Ausstellung erstmals dieser turbulenten Zeit europäischer Geschichte und der Rolle Kölns darin.
Köln in unheiligen Zeiten. Die Stadt im Dreißigjährigen Krieg
Kölnisches Stadtmuseum 14. Juni bis 5. Oktober 2014
medien/abb/2270/__2730000.jpg?x=29.07.2014 02:41:05
350 historische Fotografien, aufgenommen von europäischen und einheimischen Fotografen, lassen die Reiserouten der Globetrotter nach Asien lebendig werden. Nach der Öffnung des Suez Kanals 1869 etablierten sich in den großen Hafenstädten kommerzielle Fotostudios. Sie deckten den Bedarf der Touristen nach Reisefotografien, die ihre Erinnerungen an Sehenswürdigkeiten und Menschen ferner Länder und Kulturen festhielten.
Von Istanbul bis Yokohama
Museum für Ostasiatische Kunst 17. Mai bis 7. September 2014
medien/abb/3026/__140331_8644000.jpg?x=29.07.2014 02:41:05
Die Polizei als „Diener des Volkes“, als „Freund und Helfer“. Dieses Bild aus der NS-Zeit wird in der Ausstellung des NS-DOK in Frage gestellt. Sie zeigt auf, wie weit und bereitwillig sich Kölner Schutz- und Kriminalpolizei an der Politik des Nationalsozialismus beteiligten. Und sie führt vor Augen, was das Leitbild vom „Diener des Volkes“ für jene bedeutete, die nicht der „Volksgemeinschaft“ zugerechnet wurden.
Wessen Freund und Wessen Helfer? Kölner Polizei im Nationalsozialismus
NS-Dokumentationszentrum 8. April bis 3. August 2014
 
 

Events & Programme

Quadriennale Düsseldorf 2014
5. April bis 10. August

Römer Straßen Köln
Durch Raum und Zeit

Köln in unheiligen Zeiten
14.6. bis 5.10.2014

Ausstellungshighlight:
Die Kathedrale. Ab 26.9.

Ausstellungshighlight:
Ludwig goes Pop. Ab 3.10.

Ausstellungshighlight:
Paul Klee und ... Ab 18.10.

Ausstellungshighlight:
Auschwitz. Ab 21.11.

Bild der Woche

 
 

Blog

25
07

Methoden im Museum: Suchwörter zum "Kaisersonntag" von Lovis Corinth

  Junge Museumsbesucherinnen und -besucher lieben es, Suchaufgaben im Museum zu lösen. Der zentrale Saal im 3. Obergeschoss des Wallraf-Richartz-Museums bietet mit der Fülle der Landschaftsbilder des Impressionismus einen idealen Ort für ein Suchspiel.

25
07

AG Leichte Sprache - Arbeitsergebnisse zum Kaisersonntag

Die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi-Förderschule sind stolz auf ihre Bilder, die sie nach dem Besuch des Wallraf-Richartz-Museums in der Werkstatt in Gruppenarbeit gemalt hatten. In der Arbeitsgemeinschaft "Leichte Sprache" hatten die Teilnehmerinnen einen Text in "leichter Sprache" zum "Kaisersonntag" von Lovis Corinth verfasst, der in die Werkbetrachtung mit einbezogen wurde.   Nachdem die Schülerinnen und Schüler das Bild nach Suchbegriffen gefunden und das Bild über die vorbereiteten Wörterkarten betrachtet hatten, wurde der Text zum Bild mehrfach vorgelesen und von den Jugendlichen nacherzählt.

 
 

Newsletter

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr.
Eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
 
 
x