szmtag szmtag
museenkoeln.de Veranstaltungen
A A A

Hier finden Sie alle Veranstaltungen, die in den Museen der Stadt Köln angeboten werden.

Filtern Sie nach Institut und / oder wählen Sie im Kalender eine Woche.
Jeder Tag, an dem eine Veranstaltung stattfindet, ist farbig hinterlegt.

Donnerstag, 24. April

11:00 Uhr
Kurs: Wer hat die Kokosnuss?.
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss ist, sondern eine Steinfrucht wie die Kirsche oder die Pflaume? Und dass die Palme, auf der sie wächst, "Baum der tausend Möglichkeiten" genannt wird? Im Museum und mit Hilfe unserer Kokoskiste erfahrt ihr mehr über die Länder, in denen sie wächst, und was man auch bei uns alles aus ihr herstellt.
Technik: Spiel und Spaß rund um die Kokosnuss
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Referent: Eva Lobstädt M. A.
Kosten: 10,5 €
Material: 2 €
Treffpunkt: Kasse
Anmeldung bis: 16.04.2014 Details und Buchung (nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Veranstalter: Museumsdienst Köln

15:00 Uhr
Führung: Pierre Huyghe.
Museum Ludwig (Öffentliche Führung)
Treffpunkt: Kasse
Veranstalter: Museumsdienst Köln

17:00 Uhr
Führung: Zwischen Japan und Amerika. Emil Orlik – Ein Künstler der Jahrhundertwende.
Käthe Kollwitz Museum (Öffentliche Führung)
Zielgruppe: Erwachsene
Veranstalter: Käthe Kollwitz Museum

18:00 Uhr
: Tagung European Pacific Arts Association.
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
Dreitägige Jahrestagung der Pacific Arts Association-Europe. Gäste willkommen
(in englischer Sprache)
Kosten: 80 €, erm. 55 € für alle Tage
Anmeldung und weitere Informationen unter www.pacificarts.org
Veranstalter: Rautenstrauch-Joest-Museum in Kooperation mit Pacific Arts Association-Europe

Zielgruppe: Erwachsene
Veranstalter:

18:00 Uhr
Führung: Das passende Werk für den richtigen Ort - Kuratorenführung.
Museum Schnütgen (Öffentliche Führung)
Referent: Dr. Karen Straub
Treffpunkt: Kasse
Veranstalter: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen

18:00 Uhr
Führung: Made in Oceania: Tapa - Kunst und Lebenswelten.
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt (Öffentliche Führung)
Zielgruppe: Erwachsene
Treffpunkt: Kasse
Veranstalter: Museumsgesellschaft RJM e.V.

19:00 Uhr
Film: WDR-Dokwerkstatt: GLAUBE LIEBE LUST – SEXUALITÄT IN DEN WELTRELIGIONEN.
Museum Ludwig
Deutschland 2013, 2 x 45 Min (Teil 2 und 3), Regie: Hilka Sinning und Heinz Greuling
Anschließend Gespräch mit den Filmemachern Hilka Sinning und Heinz Greuling sowie NDR-Redakteur Werner Grave und Produzentin Birgit Schulz. Begrüßung: Matthias Kremin (WDR, Leitung Kultur und Wissenschaft), Moderation: Maria Dickmeis (WDR, Leitung Religion und Bildung).
Jeder weiß es, seit Anbeginn der Menschheit: Liebe, Lust, Sexualität und Begehren können leicht außer Kontrolle geraten. Wie nur lässt sich die Macht der Sinne beherrschen und in geordnete Bahnen lenken? Darüber wachen vor allem die Religionen, mit Regeln, Ritualen, Ge- und Verboten. Wie wirken sich die Vorschriften der großen Weltreligionen in der heutigen, säkularisierten Zeit auf Liebe, Ehe und Sexualverhalten aus? Werden sie als Halt erkannt? Oder frönen wir lieber dem „anything goes“?
Hilka Sinning und Heinz Greuling gehen in ihrer dreiteiligen Dokumentation GLAUBE LIEBE LUST – SEXUALITÄT IN DEN WELTRELIGIONEN diesen spannungsgeladenen Fragen nach: Warum hat es eine streng gläubige, aber äußerst selbstbewusste Geschäftsfrau in Istanbul schwer, einen Partner zu finden? Wie geht ein junger Mönch in Bangkok mit seinen Lustgefühlen um? Nach welchen Regeln darf und muss ein orthodoxes jüdisches Ehepaar in Jerusalem miteinander schlafen? Wie lebt ein muslimischer Mann in Beirut seinen ständigen Ehebruch, ohne seiner Religion untreu zu werden? Und warum hält ein schwules Paar in Köln am katholischen Glauben fest, obwohl die Kirche ihre Beziehung als sündhaft ablehnt? Viele Fragen, erstaunliche Antworten, ein komplexes Spiel zwischen Erotik, Macht und kulturellen Bedürfnissen – eine Weltreise zwischen Liebestaumel und Tabus.
Eine Veranstaltung des WDR
Eintritt: frei

Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
Veranstalter: Filmforum NRW

19:00 Uhr
Film: Filmvortrag von Köln im Film e.V.: „Ein filmischer Spaziergang durch den Eigelstein“.
Kölnisches Stadtmuseum
Geschichte und Geschichten verbinden sich seit jeher mit dem ältesten und lebendigsten Veedel der Stadt. So auch in dieser filmischen Zeitreise, in der die ersten italienischen und türkischen Läden in der Weidengasse zu sehen sind, das Rotlichtmilieu im Stavenhof noch floriert und selbstbewusste Bewohner die kölsche Lebensart „levve und levve losse“ verkörpern. Insgesamt umfasst das Filmprogramm eine Auswahl an dokumentarischen Beiträgen von den 1960er Jahren bis 2000.
Nach dem großen Erfolg des ersten „filmischen Spaziergangs“ laden „Köln im Film e.V.“ und das Kölnische Stadtmuseum zu einem zweiten bunten und vergnüglichen Abend zur Geschichte eines schillernden, urkölschen Veedels.
Eintritt: 5 Euro
Zielgruppe: Erwachsene
Referent: Irene Schoor und Marion Kranen
Treffpunkt: Kasse
Veranstalter: Köln im Film e.V.

19:00 Uhr
Vortrag: Die Kriminalpolizei im Dienste der Rassenbiologie. Homosexuellenverfolgung: Strategien und Maßnahmen.
NS-Dokumentationszentrum
Vortrag von Jürgen Müller
Das Vorgehen der Polizei gegen die „widernatürliche Unzucht“ während der NS-Zeit war von Moralvorstellungen des 19. Jahrhunderts und der rassebiologischen NS-Ideologie geprägt. Die Ermittlungen der Polizei zeugten von detaillierten Kenntnissen über die Strukturen der Homosexuellen-Subkultur der 1930er-Jahre; bei Bedarf wurden Strichjungen als Lockvögel eingesetzt oder traten Polizeibeamte selbst als Agent provocateur in Aktion.
Im Rahmen einer radikalen Kriminalpolitik wurden die Homosexuellen selektiert. Wer als erziehbar galt, der blieb nach der Strafhaft unbehelligt. Wer aber wiederholt als Homosexueller auffiel, wurde unter „planmäßige Überwachung“ gestellt, galt er als „gefährlicher Volksfeind“, wie Strichjungen oder sogenannte Verführer, drohte die Deportation in ein Konzentrationslager („Vorbeugungshaft“).
Dr. Jürgen Müller ist wissenschaftlicher Mitarbeiter des NS-DOK, Arbeiten u.a. zur Homosexuellenverfolgung.
In Zusammenarbeit mit den Hirschfeld-Tagen Nordrhein-Westfalen.
Eintritt 4,50 Euro, erm. 2 Euro
+++ Begleitprogramm zur Sonderausstellung

Zielgruppe: Erwachsene
Referent: Jürgen Müller
Treffpunkt: NS-Dokumentationszentrum, Appellhofplatz 23-25, 50667 Köln
Veranstalter: NS-Dokumentationszentrum

Freitag, 25. April

11:00 Uhr
Kurs: Erfindungen des Mittelalters.
Kölnisches Stadtmuseum
Kölner Kaufleute waren im Mittelalter in ganz Europa unterwegs. Doch wie fanden sie in Zeiten ohne Navi den Weg dorthin und wieder nach Hause? Im Museum begeben wir uns auf die Suche nach spannenden Erfindungen des Mittelalters wie Kompass, Buchdruck und Brille, von denen anschließend die eine oder andere im Werkraum wieder entsteht.
Technik: Experimentieren, Basteln
Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren
Referent: Dr. Daniela Rösing
Kosten: 10,5 €
Material: 2 €
Treffpunkt: Kasse
Anmeldung bis: 16.04.2014 Details und Buchung (nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Veranstalter: Museumsdienst Köln

18:00 Uhr
Film: Kurdische Filmtage Köln: ASYA | DER IMKER.
Museum Ludwig
ASYA
TK 2012, 8‘, Blu-ray, kurdisch (kurmancî) mit dt.+türk. UT, Regie: Mizgîn Müjde Arslan, mit: Songül Turan, Remziye Turan
Asya darf nicht in die Schule gehen, weil sie auf ihre jüngeren Geschwister aufpassen muss. Eines Tages findet sie einen Kristall auf dem Boden. Jeder ist neugierig was es damit auf sich hat.
DER IMKER
CH 2013, 107‘, Blu-ray, kurdisch mit dt. UT, Regie: Mano Khalil
Nach UNSER GARTEN EDEN erzählt Mano Khalil die berührende Geschichte von Ibrahim Gezer. Die Wirren des türkisch-kurdischen Krieges haben ihm alles genommen: seine Frau und Kinder, seine Heimat und mit seinen über fünfhundert Bienenvölkern auch die Lebensgrundlage. Geblieben ist ihm nur seine Liebe zu den Bienen und das unerschütterliche Vertrauen in den einzelnen Menschen, egal welcher Herkunft. Nach einer langen und entbehrungsreichen Odyssee hat der Imker dank seiner Leidenschaft für die Bienenzucht in der Schweiz zurück zum Leben gefunden.
Eine Veranstaltung von YXK - Yekîtiya Xwendekarên Kurdistan - Verband der Studierenden aus Kurdistan
Eintritt: 7,00 €

Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
Veranstalter: Filmforum NRW

20:45 Uhr
Film: Kurdische Filmtage Köln: SIWARE SIN / MAVI RING / DER BLAUE TRANSPORTER.
Museum Ludwig
TK 2012, 87‘, Blu-ray, türkisch / kurdisch (kurmancî) mit engl. UT, Regie: Ömer Leventolu, nach einem Buch von Fuat Kav, mit: Ezgi Çelik, Nazmi Kirik, Kemal Ulusoy, Diyar Dersim, Giyasettin Sehir
Der Inhalt des Filmes erzählt die Ereignisse des 4. August 1989. Es ist der 35. Tag des Hungerstreiks der Inhaftierten im Gefängnis von Eskisehir. Zu nächtlicher Stunde werden die Gefangenen aus ihren Zellen gezerrt und in einen, für diesen Transport speziell angefertigten und blau gestrichenen, Gefangenentransporter gepfercht. In den überfüllten Zellen des Transporters beginnt für sie eine Reise ins Ungewisse. Sie wissen weder Dauer, noch Ziel, noch was mit ihnen dort passieren wird. Während es für die Gefangenen eine Reise in den Tod ist, führt der wachhabende Leutnant seinen ganz persönlichen Rachefeldzug durch. Für die junge Ärztin Pinar, die den Transport begleitet, bedeutet die Reise einen Wendepunkt in ihrem Leben, der ihr eine neue Sicht auf die Machtverhältnisse, den Menschen und das Leben bringt.
Eine Veranstaltung von YXK - Yekîtiya Xwendekarên Kurdistan - Verband der Studierenden aus Kurdistan
Eintritt: 7,00 €

Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig
Veranstalter: Filmforum NRW

Veranstaltungsorte

Museum Ludwig
Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
Römisch-Germanisches Museum
Museum für Ostasiatische Kunst
Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
Museum Schnütgen
Museum für Angewandte Kunst Köln
Kölnisches Stadtmuseum
NS-Dokumentationszentrum
Käthe Kollwitz Museum
Photographische Sammlung / SK Stiftung Kultur
Tanzmuseum des Deutschen Tanzarchivs
Archäologische Zone, Jüdisches Museum

April 2014

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Mai 2014

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juni 2014

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Juli 2014

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So

Veranstalter


Individual guided tours, courses, children’s birthday events and other tours can be booked via the Museumsdienst Köln:

www.museenkoeln.de/museumsdienst


Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig

Gesellschaft für Moderne Kunst

Gesellschaft für Völkerkunde zur Förderung des Rautenstrauch-Joest-Museums

Filmforum NRW

Arbeitskreis des Museum Schnütgen

Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig

Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst

Arbeitskreis des Kölnischen Stadtmuseums

Impressum | Presseservice