Adresse

Zeughausstraße 1-3
50667 Köln
T 0221 - 221 25789
F 0221 - 221 24154
ksm@museenkoeln.de


Ausstellungsvorschau

Aktuelle Ausstellungen im Kölnisches Stadtmuseum

Polaroids-getoastet – Der Kölner Fotograf Herbert Döring-Spengler (Kabinett-Ausstellung im KUBUS) | 23. Mai – 10. August 2014

Die Polaroids sind eine Schenkung der Kölner Bank eG. Gezeigt werden Porträts von Kölner Kunstsammlern und Aktivisten aus der Kunstszene. Die Polaroids wurden von Döring-Spengler einer ungewöhnlichen „Bearbeitung“ unterzogen.

Zu dieser Ausstellung bieten wir leider keine individuellen Führungen an.

Köln in unheiligen Zeiten. Die Stadt im Dreißigjährigen Krieg | 14. Juni – 5. Oktober 2014


Das „heilige Köln“ in den unheiligen Zeiten des Dreißigjährigen Krieges – als dieser im 17. Jahrhundert ganz Europa den Stempel aufdrückte, zählte Köln zu den größten Städten des Reiches und war ein bedeutendes wirtschaftliches, kulturelles und geistiges Zentrum. Die Rheinmetropole hielt sich aus aktiver Beteiligung am Krieg heraus und wurde verschont. Sie präsentierte sich gleichzeitig als katholisches „heiliges Köln“ mit vielen Stiften und Klöstern, die in der Frühen Neuzeit die Kölner Stadtgesellschaft prägten. Das Kölnische Stadtmuseum widmet sich in einer facettenreichen Ausstellung erstmals dieser turbulenten Zeit europäischer Geschichte und der Rolle Kölns darin.

Dienstag, 12. August , 18:00 Uhr
Dienstag, 9. September , 18:00 Uhr
Donnerstag, 25. September , 15:00 Uhr

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist in der Regel kostenlos.

Hier können Sie eine individuelle Führung buchen.


Ausstellungsinformationen ein/-ausklappen

Öffentliche Führungen in den aktuellen Ausstellungen

Köln in unheiligen Zeiten. Die Stadt im Dreißigjährigen Krieg | 14. Juni – 5. Oktober 2014

Dienstag, 12. August , 18:00 Uhr
Dienstag, 9. September , 18:00 Uhr
Donnerstag, 25. September , 15:00 Uhr


Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist in der Regel kostenlos.

Führungen

Führung: Donnerstag, 2. Oktober, 16.30 - 17 Uhr
Kindheit im alten Köln , für Kinder ab 8 Jahren
Spielzeuge, Portraits, Unterrichtsmittel und sogar die Darstellung einer mittelalterlichen Lateinschule führen uns in Kinderzeiten zurück, die - im wörtlichen wie im übertragenen Sinne - kein Zuckerschlecken waren.

Führung: Sonntag, 12. Oktober, 11 - 12 Uhr
Auf der Mauer, auf der Lauer , für Kinder ab 5 Jahren
Sternstunden Die mittelalterliche Stadtmauer Kölns war die größte nördlich der Alpen. Wie sie einmal ausgesehen hat, mit welchen Waffen man sie verteidigte und ob sie jemals überwunden wurde, könnt ihr hier erfahren.

Kurse und Veranstaltungen

Kurs: Freitag, 1. August, 11 - 14 Uhr
Tintenklecks und Krakelschrift , für Kinder ab 8 Jahren
Im Mittelalter war Schreiben eine zeitaufwendige Angelegenheit, denn man musste die Tinte und die Schreibwerkzeuge selber herstellen. Im Museum sehen wir uns alte Urkunden und Texte an, von denen einige vor über 600 Jahren geschrieben wurden. Danach stellen auch wir Schreibflüssigkeit her und malen wie die alten Buchmaler unsere Initialen als große Schmuckblätter. Technik: Experimentieren, Schreiben

Anmeldung bis: 24.07.2014 ausgebucht.

Kurs: Mittwoch, 6. August, 11 - 14 Uhr
Ein Schwert für den Ritter , für Kinder ab 5 Jahren
Das Schwert war die wichtigste Waffe für den Ritter und er war mächtig stolz darauf. Es wurde nur aus dem besten Material gefertigt und oft wunderschön verziert. Im Museum lernt ihr verschiedene Schwerter und Waffen kennen und erfahrt, wie ein Ritter damit kämpfte. Dann bastelt ihr euer eigenes, prächtiges Ritterschwert. Technik: Basteln, Gestalten

Anmeldung bis: 29.07.2014 Details und Buchung (nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Gespräch: Donnerstag, 7. August, 15.30 - 16:30 Uhr
Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag , für Erwachsene
In dieser neuen Reihe kommen wechselnde Zeitzeugen zu Wort, die sich an ihre Kindheit im Köln der letzten Kriegsjahre und der Nachkriegszeit erinnern. Ihre lebendigen Schilderungen knüpfen an Objekte der Zeit an, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

Kurs: Freitag, 8. August, 11 - 14 Uhr
Ritter ohne Reißverschluss , für Kinder ab 8 Jahren
Einen Ritter kann man sich nicht ohne Rüstung vorstellen. Aber wie kam er da hinein und vor allen Dingen - wieder heraus? Und: Wie stieg er auf sein Ross, ohne dabei auf der anderen Seite wieder herunterzufallen? Ihr erfahrt, wie man ein 'wahrer' Ritter wurde und probiert eine echte Ritterrüstung an. Dann stellt ihr euren eigenen Ritterhelm her, mit dem ihr sicher mächtig Eindruck macht! Technik: Basteln, Gestalten

Anmeldung bis: 31.07.2014 Details und Buchung (nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)

Lesung: Sonntag, 17. August, 15 - 16 Uhr
LeseWelten: Willibrord, der Wasserspeier , für Kinder ab 5 Jahren
Was ist eigentlich ein Wasserspeier? Das erfahrt ihr hier in unserer Geschichte. Willibrord, ein furchterregend aussehender Wasserspeier am Kölner Dom, lernt die rosa Taube Tilla kennen. Beide werden Freunde. Eines Tages geschieht ein Diebstahl in der Schatzkammer des Domes. Wie Tilla und Willibrord zur Aufklärung der Tat beitragen und was danach noch geschieht, lesen wir euch vor.

Gespräch: Donnerstag, 4. September, 15.30 - 16 Uhr
Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag , für Erwachsene
In dieser neuen Reihe kommen wechselnde Zeitzeugen zu Wort, die sich an ihre Kindheit im Köln der letzten Kriegsjahre und der Nachkriegszeit erinnern. Ihre lebendigen Schilderungen knüpfen an Objekte der Zeit an, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

Exkursion: Samstag, 6. September, 14.15 - 17 Uhr
Heiliges in unheiligen Zeiten , für Erwachsene
'Dat Hillije Coellen' im 30jährigen Krieg: Stolz präsentiert sich die Metropole als katholisches Bollwerk in kriegerischen Zeiten mit Stiften und Klöstern, prächtigen Prozessionen, barocker Frömmigkeit und einem regelrechten 'Boom' katholischer Reformorden. Sinnfälliger Ausdruck eines demonstrativ gelebten Glaubens ist die 'Goldene Kammer' von St. Ursula, das größte Beinhaus nördlich der Alpen. Die Veranstaltung verbindet einen Gang durch die Ausstellung des Kölnischen Stadtmuseums, die mit eindrucksvollen Exponaten aus eigenem Bestand wie auch kostbaren Leihgaben aus deutschen Kirchen und Museen aufwartet, mit einem Besuch der barocken 'Camera aurea'.

Anmeldung bis: 01.09.2014 Details und Buchung

Kurs: Samstag, 13. September, 14 - 16 Uhr
Der Kampf mit dem Löwen , für Kinder ab 5 Jahren
Kaum eine andere Stadt besitzt einen so großen Schatz an Sagen und Legenden wie Köln. Bei einem Gang durch das Kölnische Stadtmuseum lernen wir einige der spannendsten Kölner Sagen kennen und spielen einige Szenen nach. Anschließend stellt jeder zu seiner Lieblingsgeschichte ein Werk her - das kann ein Bild sein oder sogar eine Löwenmaske. Spielen, Malen, Basteln

Anmeldung bis: 09.09.2014 Details und Buchung

Gespräch: Donnerstag, 2. Oktober, 15.30 - 16:30 Uhr
Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag , für Erwachsene
In dieser neuen Reihe kommen wechselnde Zeitzeugen zu Wort, die sich an ihre Kindheit im Köln der letzten Kriegsjahre und der Nachkriegszeit erinnern. Ihre lebendigen Schilderungen knüpfen an Objekte der Zeit an, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

Kurs: Donnerstag, 16. Oktober, 11 - 14 Uhr
Von Zauberpflanzen und Hexenkräutern , für Kinder ab 8 Jahren
Schon seit langer Zeit gibt es Menschen, welche die geheimen Kräfte der heilenden Pflanzen und Kräuter und deren richtige Anwendung nutzen. Wir lernen Pflanzen kennen, die am Weg, am Waldrand oder im Garten wachsen. Dann mischen wir getrocknete Kräuter für Tees und ein duftendes Traumkissen, stellen Badesalze her und wagen uns auch an schwierige Rezepte wie Salben, Lippenbalsam und Duftöle. Experimentieren

Anmeldung bis: 06.10.2014 Details und Buchung

Kurs: Samstag, 1. November, 14 - 16 Uhr
Die Stadt der Türme und Tore , für Kinder ab 8 Jahren
Das Stadtmodell und die große Stadtansicht von Anton Woensam zeigen uns ein Bild vom Aussehen unserer Stadt im Mittelalter. In der Werkstatt lassen wir mit verschiedenen Stempeln auf einer Baumwolltasche das mittelalterliche Köln wie auf einem Holzschnitt neu erstehen. Drucken

Anmeldung bis: 28.10.2014 Details und Buchung

Gespräch: Donnerstag, 6. November, 15.30 - 16:30 Uhr
Zeitzeugen erinnern sich: Als Köln in Trümmern lag , für Erwachsene
In dieser neuen Reihe kommen wechselnde Zeitzeugen zu Wort, die sich an ihre Kindheit im Köln der letzten Kriegsjahre und der Nachkriegszeit erinnern. Ihre lebendigen Schilderungen knüpfen an Objekte der Zeit an, die im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt werden.

Fortbildung: Dienstag, 25. November, 16 - 18:30 Uhr
Köln 1914. Metropole im Westen , für Lehrkräfte / Erzieher
Sek II Fächer: Kunst, Geschichte, Politik Anmeldung bis 20.11.2014 (Name, Vorname, Schulform, Fächer): michael.jonetz@stadt-koeln.de Köln 1914. Metropole im Westen Zum Abschluss des vom Landschaftsverband Rheinland ausgerufenen Themenjahrs „1914. Mitten in Europa“ präsentieren das Kölnische Stadtmuseum und das Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) eine gemeinsame Ausstellung. Diese nimmt die Stadt Köln im Jahr 1914 in den Fokus. Die Rheinmetropole gehörte zu den blühendsten und größten Städten Deutschlands – bis der Ausbruch des 1. Weltkrieges die Lage dramatisch veränderte. Die beiden Museen legen jeweils einen anderen Ausstellungsschwerpunkt: Das MAKK beleuchtet unter anderem die Deutsche Werkbundausstellung sowie die ausgesprochen lebendige, international ausgerichtete Kunst- und Kulturszene. Besonders spannend ist in diesem Kontext die Frage, inwieweit die Auswirkungen des Krieges die künstlerische Formgebung und inhaltliche Ausrichtung beeinflusste – oder auch nicht. Das Kölnische Stadtmuseum legt den Fokus auf Wirtschaft, Infrastruktur, Gesellschaft und Alltagsleben im Jahre 1914 sowie auf die durch den Kriegsbeginn angestoßenen abrupten Veränderungen im Großstadtleben wie z.B. die schnelle Militarisierung aller Lebensbereiche.

Kurs: Samstag, 20. Dezember, 14 - 16 Uhr
Eine Weihnachtskrippe aus Papier , für Kinder ab 5 Jahren
Woher der alte Brauch stammt, Weihnachtskrippen aufzustellen, erfahrt ihr hier. Und natürlich wird auch die Weihnachtsgeschichte erzählt. Anschließend gestalten wir unsere eigene Papierkrippe, die dann zu Hause ihren Platz findet. Basteln, Gestalten

Anmeldung bis: 16.12.2014 Details und Buchung

Öffnungszeiten

Dienstag 10 - 20 Uhr
Mittwoch bis Sonntag 10 - 17 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 - 22 Uhr
Montag geschlossen

Das Museum muss wegen einer technischen Störung voraussichtlich bis 4. August geschlossen bleiben!

Eintritt

Ständige Sammlung 5,00 €
ermäßigt 3,00 €  (Studierende, Zivildienstleistende)

Kombiticket (Ständige Sammlung und Sonderausstellung) 6,50 €
ermäßigt 3,50 € 
Freier Eintritt in die Ständige Sammlung bis 6 Jahre, für Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (incl. 2 Begleitpersonen je Schulklasse), KölnPass-Inhaber und  -Inhaberinnen, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage): freier Eintritt in die Ständige Sammlung für alle Kölnerinnen und Kölner mit Wohnsitz in Köln 

Freien Eintritt haben Begleiterinnen und Begleiter von Menschen mit Behinderungen, deren Schwerbehindertenausweis den Buchstaben „B" ausweist

Informationen zur Barrierefreiheit

Behindertentoilette vorhanden. Aufzug vorhanden. EG und 1. Etage für Rollstuhlfahrer befahrbar. Zwei Behindertenparkplätze sind vor dem Museum markiert.

Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel 
Bahn, S-Bahn (vom Flughafen): "Hauptbahnhof" (10 Minuten Fußweg)
U-Bahn: "Appellhofplatz/Zeughaus"
Parkhäuser 
Am Dom / DuMont-Carré / Börsenplatz

Impressum | Kontakt | AGB
Museumsdienst Köln
Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Fax 0221/221-24544
E-Mail: museumsdienst@stadt-koeln.de
Internet: www.museenkoeln.de/museumsdienst