Adresse

Roncalliplatz 4
50667 Köln
T +49 221 221 24438
F +49 221 221 24590
roemisch-germanisches-museum@stadt-koeln.de


Aktuelle Ausstellungen

14 AD – Römische Herrschaft am Rhein
27. Juni – 19. Oktober 2014

Die verheerende römische Niederlage im Teutoburger Wald, in der 9. n. Chr. drei Legionen unter Führung des Feldherrn Varus aufgerieben wurden, gilt als eine der größten Katastrophen in der Geschichte des Römischen Reiches. Sie war zugleich eine der empfindlichsten militärischen Niederlagen in der Regierungszeit des Kaisers Augustus. In der Folge wurden große Teile der von Rom kontrollierten rechtsrheinischen Landschaften aufgegeben. Planungen zu einer germanischen Großprovinz Germania erhielten einen schweren Rückschlag. Doch Augustus gab seine Gedanken an eine Herrschaft rechts des Rheins nicht auf. Der alternde Kaiser sandte Germanicus, den Adoptivsohn des Tiberius, mit zusätzlichen Truppen nach Germanien. Dessen Residenz lag im Herzen des antiken Köln, am Platz des späteren Statthalterpalastes. Hier wurden neue Offensiven in die Gebiete jenseits des Rheins geplant und angeordnet. Das oppidum Ubiorum, römischer Zentralort am Rhein war zugleich religiöser Mittelpunkt auf Provinzialer Ebene. Hier befand sich das überregionale Heiligtum für Roma und Augustus. Der Tod des Augustus 14 n. Chr. markiert eine Zeitenwende. Unter seinem Adoptivsohn und Nachfolger Tiberius drohten Truppen entlang der Rheinfront mit einer offenen Rebellion. Die Loyalität des Germanicus gegenüber Rom verhinderte den Aufstand. Die Ausstellung widmet sich den politischen und militärischen Ereignissen im frühkaiserzeitlichen Köln bzw. seiner Region und der römischen Herrschaft am Rhein, vertreten durch Augustus, Tiberius und Germanicus rund um das Jahr 14 AD. Sie präsentiert ziviles und militärisches Leben in Köln, aber auch benachbarter Siedlungen und Militärlager der Region. Anhand teils neuer Ausgrabungsfunde aus Köln lassen sich viele Fragen zum Leben in der frühkaiserzeitlichen Stadt neu stellen. Die Funde zeugen von der dynamischen Entwicklung Köln als regionalem Machtzentrum an der Grenze des römischen Imperiums.

Dienstag, 1. Juli , 15:30 Uhr
Dienstag, 8. Juli , 15:30 Uhr
Dienstag, 15. Juli , 15:30 Uhr
Dienstag, 22. Juli , 15:30 Uhr
Dienstag, 29. Juli , 15:30 Uhr
Dienstag, 5. August , 15:30 Uhr
Dienstag, 12. August , 15:30 Uhr
Dienstag, 19. August , 15:30 Uhr
Dienstag, 26. August , 15:30 Uhr
Donnerstag, 28. August , 15:00 Uhr

Die Teilnahme an den öffentlichen Führungen ist kostenlos

Hier können Sie eine individuelle Führung buchen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 - 22 Uhr
Montag geschlossen

 

Eintritt

Römisch-Germanisches Museum und Sonderausstellung 8,- / 5,- €
Ermäßigung mit ADAC Karte 7.- €
Der Eintritt in das Museum (Ständige Sammlung) ist für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei
Schüler im Klassenverband haben freien Eintritt in die Ständige Sammlung

Kombipreis Römisch-Germanisches Museum und Praetorium
Erwachsene 9,50 / 5,- €

Freier Eintritt in die Ständige Sammlung für Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (incl. 2 Begleitpersonen je Schulklasse), KölnPass-Inhaber und  -Inhaberinnen, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages.

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage): freier Eintritt in die Ständige Sammlung für alle Kölnerinnen und Kölner mit Wohnsitz in Köln 

Freien Eintritt haben Begleiterinnen und Begleiter von Menschen mit Behinderungen, deren Schwerbehindertenausweis den Buchstaben „B" ausweist

Informationen zur Barrierefreiheit

Der Haupteingang ist schwellenfrei. Behindertentoilette ist vorhanden. Kleiner Aufzug vorhanden. Die Ausstellung ist nur teilweise stufenlos zugänglich. Museumsdidaktische Sammlung für Blinde und stark Sehbehinderte.

Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn, S-Bahn (vom Flughafen): "Hauptbahnhof"
Bus, U-Bahn, Straßenbahn: "Dom/Hauptbahnhof"
Parkhäuser
Am Dom / Groß St. Martin / Rheingarten

Impressum | Kontakt | AGB
Museumsdienst Köln
Leonhard-Tietz-Straße 10
50676 Köln
Fax 0221/221-24544
E-Mail: museumsdienst@stadt-koeln.de
Internet: www.museenkoeln.de/museumsdienst