Blick von Süden auf den Dom, 1955
Darstellung der Gegend um den Alter Markt mit den Pfarrbezirken
Johannes Franciscus Michiels, Bau des Domes 1855
 

Dom sweet Home

Die Kölner Domumgebung von 1817 bis heute

Historisches Archiv der Stadt Köln

25.11.2016 bis 17.03.2017

Unter dem Titel „Dom sweet Home – Die Kölner Domumgebung von 1817 bis heute“ zeigt das Historische Archiv der Stadt Köln eine Ausstellung zur Entwicklung der Kölner Domumgebung ab dem 19. Jahrhundert. Äußerer Anlass der Ausstellung ist die Schenkung einer großformatigen, dreidimensionalen Dom-Nachbildung des Papierkünstlers Ollanski durch die Firma Sony an die Stadt Köln.

Die Ausstellung thematisiert die Verbindung von Papier und Dom in Köln anhand von ausgewählten Archivalien. Diese verdeutlichen den ständigen Wandel, dem die Domumgebung vor allem ab der Zeit des Weiterbaus des heutigen Weltkulturerbes ab 1842 ausgesetzt war. Gezeigt werden Pläne, Kartenausschnitte, Aktenauszüge sowie Fotografien. Ergänzt wird das Angebot durch Multimediastationen, die sich dem Kölner Dom und seiner Umgebung widmen. Der Bogen wird gespannt bis in die heutige Zeit, in der das Domumfeld eine weitere Umgestaltung erfährt. Das Playstation-Spiel „Tearaway“, das im Rahmen der Ausstellung spielbar ist, legt eine Welt aus Papier in die allmächtigen Hände seiner Spieler.

Adresse

Heumarkt 14
50667 Köln
Postfach 10 35 64
50475 Köln
Allgemeine Anfragen: 0221/221 22327
Lesesaal: 0221/221 23369
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: 0221/221 28746
Fax +49 221 - 221 22480
historischesarchiv@stadt-koeln.de

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten der Ausstellung: Dienstag bis Sonntag, 10:00 – 16:30 Uhr, Mittwoch 10:00 – 19:30 Uhr, Montag geschlossen.
Der Eintritt ist frei.

Barrierefreiheit

Ausstellungs- und Vortragsraum sowie der Lesesaal des Historischen Archivs am Heumarkt sind über den Innenhof der Handwerkskammer (Einfahrt Rheingasse) ebenerdig zugänglich. Da die Türen von außen verschlossen sind, bitten wir um Voranmeldung. Das Foyer und damit die Büros des Archivs sind über den Eingang Heumarkt 14 ebenerdig zugänglich.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Von der Straßenbahnhaltestelle Heumarkt (Straßenbahnlinien 1, 5, 7, 9, diverse Buslinien) sind es ca. zwei Minuten Fußweg zum Archiv. Das Gebäude befindet sich links von der Brauerei „Malzmühle“ und der Handwerkskammer in Richtung des Rheins.
Nächstgelegene Parkmöglichkeit: Parkhaus Hotel Maritim.