Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Gruppe   Person 
Hans W.

Hans W. gehörte von 1933 bis Anfang 1936 der HJ an. Vor der Gestapo erklärte er, dass er wegen einer "Differenz mit dem später ausgeschlossenen HJ-Scharführer W." aus der HJ ausgetreten sei.

Hans W. fällt wegen seiner Kleidung dem HJ-Streifendienst in Opladen auf. Er wird zur dortigen Ortspolizei gebracht und auf "Zugehörigkeit zur bündischen Jugend" befragt.

Er führt aus, dass er seine Koppel von einem Arbeitskameraden erhalten habe, der ihm auch mitgeteilt habe, dass es sich bei dem Totenkopf um ein KP-Zeichen handele. Hans W. gibt ferner zu, dass er bereits mehrere Fahrten, u.a. nach Solingen, getan habe.

Nachdem die Gestapo Köln über den Vorfall in Opladen informiert wurde, holt sie Erkundigungen über Hans W. ein. Sie teilt dem Oberstaatsanwalt am 28. September 1937 mit, dass dieser bereits im Jahre 1936 in ein Ermittlungsverfahren verwickelt war, das die Gestapo gegen eine "Gruppe junger Burschen" eingeleitet hatte, weil sie "sich im Königsforst herumgetrieben" und dort die übrigen Spaziergänger "belästigt" hätten.

Im Dezember 1937 wird Hans W. von der Gestapo auf seine Tätigkeit bei den „Nerothern“ befragt. Hierbei gibt er zu Protokoll, dass er nie Mitglied einer solchen Vereinigung gewesen sei: "Dass die Burschen, mit denen ich schon einmal auf Fahrt war, sich "Nerother" genannt hätten, ist mir nicht bekannt. Wohl nannten sie sich schon einmal "Navajos". Dies sagte mir zuerst Jakob Sch., mit dem zusammen ich am 2.6.1937 in Köln-Rath festgenommen wurde. Auf meine Frage, was "Navajos" wäre, erwiderte Sch. lediglich: "So nennen wir uns." Was diese Bezeichnung soll, und wer sie aufbrachte, ist mir nicht bekannt. Ich habe mich auch zu wenig in den Kreisen dieser Jugendlichen aufgehalten, um deren Gedanken und Bestrebungen zu kennen. Die Grussformen dieser Burschen sind mir allerdings bekannt. Es wird mit "Ahoi" gegrüsst. Ich selbst habe lediglich auf der Fahrt am 2.6.1937 ebenfalls mit Ahoi gegrüsst, ohne mir allerdings dabei etwas zu denken. Von einem Händedruck nach Pfadfinderart ist mir nichts bekannt."

Zu den Liedern der Navajos befragt, antwortet er, dass ihm lediglich das Lied "Hohe Tanne" einfiele, dessen letzte von Rübezahl handelnde Strophe geändert war. Insgesamt bleibt Hans W. bei seiner Aussage, dass er nur einmal kurz mit sog. Navajos zusammen war und ihm ihre Bestrebungen unbekannt seien.



 
Gruppen
Navajos (Hohenzollernbrücke)

Lexikon
Hitlerjugend (HJ)
Bündische Jugend
Nerother Wandervogel
Gestapo
HJ-Streifendienst (SRD)
Navajo