Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Chronik   Lexikon   Gruppe   Topografie 
Köln

Der Leipziger Platz im Jahr 1981

Der Leipziger Platz entwickelte sich neben dem Volksgarten im Laufe des Sommers 1942 zu einer Art “Massentreffpunkt” der Kölner “Edelweißpiraten”-Szene. Fanden sich hier noch im Frühjahr abendlich lediglich rund 15 Jugendliche der näheren Umgebung ein, so stieg die Zahl der Teilnehmer an diesen Treffs bis zum Herbst auf mehr als 100. Mitglieder der Gruppe zeichneten für die Wandbeschriftungen und die Flugblattaktion im September und November 1942 verantwortlich.

Im Laufe des Sommers stießen auch Edelweißpiraten aus Longerich zur Leipziger Platz-Gruppe – eine Tatsache, die den Jugendlichen letztlich zum Verhängnis werden sollte. Auf dem Platz wurde musiziert und gesungen, parallel dazu aber auch die umliegenden Gaststätten aufgesucht, in denen zumeist der “kleine Saal” reserviert war.