Führung buchen

Es war einmal in Amerika. 300 Jahre US-Amerikanische Kunst

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Das Wallraf veranstaltet eine Überblicksausstellung zur US-amerikanischen Kunst zwischen 1650 und 1950. Die Schau beginnt mit Werken aus der Kolonialzeit, zeigt Meister des amerikanischen Realismus und endet mit Beispielen des Abstrakten Expressionismus. Mehr als 120 Leihgaben aus den renommiertesten Sammlungen und Museen der Vereinigten Staaten und Europa holt das Wallraf für „Es war einmal in Amerika“ nach Köln. Die meisten davon waren bisher nur selten oder noch nie in Deutschland zu sehen. Die qualitätvolle Auswahl der Exponate macht spürbar, wie lebendig, innovationsbereit und experimentierfreudig die Amerikanische Kunst war. Nach Inhalt und Umfang wird die Sonderschau im Wallraf die erste ihrer Art in Deutschland sein.

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: Erwachsene € 75 | ermäßigt € 50 | Schüler € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Erwachsene Headset zzgl. € 15 | Eintritt pro Person: Erwachsene € 15,00 | ermäßigt € 11,00 | Schüler € 3 | Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Sonderausstellung. Laufzeit: 23.11.2018 – 24.03.2019

Wunschtermin

  

  

Adresse

 

 

 

 

  

Kontakt

  

Details

Bitte geben Sie unbedingt entweder Alter oder Klasse an !

Hinweise zu: Termin, Schwerpunkten, Interessen oder körperliche, sprachliche Barrieren: