Alt- und Neu-Cöln 1913

Bild der 17. Woche - 22. bis 28. April 2013

Ausstellungshalle am Aachener Tor, errichtet 1912 zur Sonderausstellung 1913-14, Kölnisches Stadtmuseum (Köln), Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln, RBA L 02 581/38
Katalog zur Ausstellung "ALT- und NEU-Cöln, 1913", Foto: Kölnisches Stadtmuseum

Dieser elegante Bau (s. a. BdW 2012/34), mit dem wir wahrscheinlich die erste Sonderbundausstellung von 1912 assoziieren – und der durch die erst vor kurzem zu Ende gegangene Ausstellung 1912. Mission Moderne wieder ins Blickfeld gelangte -, war die erste Kunsthalle der Stadt Köln, gedacht für Wechselausstellungen unterschiedlichster Art. Im Oktober 1911 beschloss der Stadtrat den Kauf einer Fertigbauhalle, die ursprünglich im Auftrag des Deutschen Reichs für die Weltausstellung 1910 in Brüssel gedacht war und mittlerweile demontiert in Düsseldorf gelagert wurde. Ihre beeindruckende Größe von 95 Meter Länge und 40 Meter Breite bot einen Nutzraum von gut 4.000 m2, ungefähr der Größe eines kleinen Fußballfeldes. Insgesamt kostete die „Kultushalle“ 191.000 Mark und um diese stolze Summe wieder einzunehmen wurde der Bau nicht nur an den Sonderbund vermietet, sondern gleichzeitig fanden auch Maschinenausstellungen der Seifen- und Kleineisenindustrie statt. Im Folgejahr plante die Stadt etwas sehr Naheliegendes, nämlich die Halle komplett zur Feier der eigenen Größe zu nutzen und auszustellen, was die stadtkölnischen Dienststellen an Errungenschaften aufzuweisen hatten. (Ja, auch die Steuerabteilung, der Fuhrpark mit Fahrschule und Lehrschmiede und das Leihhaus waren dabei. Und erstmalig konnten die Besucher den prachtvollen Glanz des Ratssilbers (s. BdW Serie: Das Ratssilber der Stadt) aus der Nähe betrachten… ) So wurde am 26. 4. 1913 – diese Woche vor 100 Jahren - die Ausstellung „Alt- und Neu-Cöln“ in der Stadthalle am Aachener Tor eröffnet, von deren Präsentation noch heute der Katalog zur Ausstellung (s. Bild rechts) berichtet. Wer einmal einen Blick hineinwerfen möchte, findet ihn in der Kunst und Museumsbibliothek zu Köln (s. OPAC). Wenn man unser Bild der Ausstellungshalle genau betrachtet, so erkennt man den Ausstellungstitel auf dem Plakat über dem Eingang.

B. Alexander