Fortbildungen für Lehrer und Erzieher

Museen kön­nen den Un­ter­richt im Klassenz­im­mer wun­der­bar ergänzen. Wie? Das zei­gen wir Ih­nen in unseren Lehr­er­fort­bil­dun­gen.

Sie kön­nen selbst in unsere öf­fentlichen Ter­mine kom­men, die wir zu den neuen Ausstellungen or­gan­isieren. Oder Sie buchen eine Ve­r­an­s­tal­tung für sich und Ihr Kol­legi­um, Ihr Stu­di­ensem­i­nar oder Ihre Fach­lehr­er­gruppe. Wir veröf­fentlichen uns­er Fort­bil­dungspro­gramm jew­eils für ein Schul­hal­b­jahr im Au­gust und im Jan­uar.

Es gibt zwei For­men: öf­fentliche Fort­bil­dun­gen für einzelne Teil­neh­mer und buch­bare für Grup­pen (Lehr­erkol­legien etc.). Die Teil­nahme ist kosten­los.

 
 
Do. 06.06.
16:00 - 17:30 Uhr

Fortbildung | Museum Schnütgen

Einführung in das Mittelalter – Das Museum Schnütgen als Lern- und Erlebnisort

Das Museum Schnütgen präsentiert derzeit zahlreiche Leihgaben aus dem Kölnischen Stadtmuseum zu dem Thema „Mittelalter“. In diesem Zusammenhang kann man die bekannte große Stadtansicht von Anton Woensam aus dem Jahre 1531 bewundern und neben Darstellungen des Kölner Stadtwappens, Ursulabüsten, Prophetenfiguren aus dem Rathaus sind die Aspekte Alltag und „Wehrhafte Stadt“ im Mittelalter im Museum Schnütgen sehr gut abgebildet. Des Weiteren stellen wir Ihnen unsere Anfasssammlung vor, zu der z.B. eine originale Ritterrüstung gehört.

Ziel der Fortbildung ist es, das Museum Schnütgen als Lern- und Erlebnisort rund um das Thema Mittelalter zu entdecken. Vorschulkinder können hier Materialien und ihre Eigenschaften kennenlernen, Kommunikationsfähigkeit trainieren und erste historische Kompetenzen erwerben.

KiGa, KiTa

Für: Erzieher | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Ipek Sirena Krutsch, Julia Müller, N. N. | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 30.05.2019

Dieser Kurs findet wegen zu wenigen Anmeldungen nicht statt.

Anmeldung
Mi. 03.07.
15:30 Uhr

Fortbildung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Geschenkt! - Die Gabe der Diplomatie

Während eines Staatsbesuchs werden traditionell Geschenke ausgetauscht. Doch was wird da eigentlich geschenkt? Das Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt präsentiert in seiner neuen Sonderausstellung rund 30 noch nie gezeigte Staatsgeschenke aus der Zeit der Bonner Republik, die aus Ländern wie Togo, Mexiko und Indonesien stammen. Die kunstvollen Schnitzereien, aufwändigen Keramikarbeiten und Repliken bekannter Originale werden als Interventionen in der Dauerausstellung präsentiert. Welche Geschichten erzählen uns diese Objekte über das Herkunftsland, die Schenkenden, die Beschenkten und die Diplomatie im Allgemeinen?

Eine Intervention in der Dauerausstellung des Rautenstrauch-Joest-Museums - Kulturen der Welt (07.06. - 22.09.2019)

Stufe: Sek I, Sek II

Fächer: Gesellschaftskunde, Geschichte, Politik

Foto: Felix Schüring, (c) Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Clara Himmelheber (RJM) u. Peter Mesenhöller (Museumsdienst) | Reihe: MultiplikatorenProgramm | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 28.06.2019

 
 
 

Newsletter Bildung

Neuigkeiten für Lehrkräfte und Erziehende. Hier erhalten Sie aktuelle Anregungen und Hinweise zu Fortbildungen, Projekten und Vermittlungsangeboten.

 
Weitere Angebote
 
Buchbare Fortbildungen für Lehrer und Erzieher

Angebote für Ihr Kollegium, Stu­di­ensem­i­nar oder Ihre Fach­lehr­er­gruppe.

Museumsschule Köln

Ein Team von Lehrerinnen und Lehrern, die seit vielen Jahren sowohl in Schulen als auch in den Museen der Stadt Köln unterrichten.