Doing the Document: Photographs from Diane Arbus to Piet Zwart.The Bartenbach Donation

Museum Ludwig
August 31, 2018 to January 6, 2019

Hidden treasures - Archaeology in Cologne

Romano-Germanic Museum
July 20, 2018 to December 31, 2018

 

Exhibition preview

 

Hidden treasures - Archaeology in Cologne

Romano-Germanic Museum. July 20, 20.07.2018 to December 31, 31.12.2018

This exhibition shows old and new finds from 100,000 years of human history and 2,000 years of the history of Cologne. The city’s rich history is reflected in stunning finds – the oldest settlement in the Cologne district of Lindenthal, the life of Celtic and Germanic tribes on either bank of the Rhine, the splendour of Roman Colonia, the imperial naval base at the Alteburg, the late Roman fort of Divitia and the medieval commercial hub in the area of Cologne’s old town.

Doing the Document: Photographs from Diane Arbus to Piet Zwart.The Bartenbach Donation

Museum Ludwig. August 31, 31.08.2018 to January 6, 06.01.2019

Diane Arbus, Walker Evans, Lee Friedlander, August Sander, Tata Ronkholz, Albert Renger-Patzsch, Piet Zwart, and twelve other photographers all share a documentary and artistic approach, which will be presented and simultaneously questioned in Doing the Document. Walker Evans did not describe his photographs as documentary, but instead spoke of a “documentary style.” Where does the document end and the artistic gesture begin?

Andy Warhol - Pop goes Art

Museum of Applied Arts. September 1, 01.09.2018 to March 24, 24.03.2019

The Cologne Museum of Applied Arts (MAKK) will be staging the first-ever exhibition of a private collection that includes almost all of Andy Warhol’s album cover designs, as well as many of his sketches and other illustrations. Featuring both videos and audio clips, the Pop goes Art exhibition will live up to its title by showcasing the interaction of art and music.

Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute

NS-Documentation Center of the City of Cologne. September 14, 14.09.2018 to November 4, 04.11.2018

DE Sie sind klein, teilweise unscheinbar, aber keineswegs harmlos: Aufkleber, Marken und Sticker, die Judenfeindlichkeit, Rassismus und Hass gegen Minderheiten propagieren. Anhand von Klebezetteln lässt sich die Geschichte des Antisemitismus und Rassismus vom Ende des 19. Jahrhunderts bis heute erzählen. Sie transportieren Feindbilder, schüren Vorurteile und rufen zum Teil unverhohlen zu Verfolgung und Gewalt auf.

Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife

Museum Ludwig. September 15, 15.09.2018 to January 13, 13.01.2019

DE Gabriele Münter (1877 Berlin – Murnau 1962) war eine zentrale Künstlerfigur des deutschen Expressionismus und der Künstlergruppe Der Blaue Reiter, deren Gründung in Münters Haus in Murnau stattfand. Über ihre Rolle als engagierte Persönlichkeit, Vermittlerin und langjährige Lebensgefährtin Wassily Kandinskys hinaus zeigt die Ausstellung erstmals, wie wichtig und eigenständig sie als Malerin war: Mit über hundert Gemälden erlaubt sie einen neuen Blick auf die starke Künstlerin

Schatten im Blick?

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. September 28, 28.09.2018 to January 13, 13.01.2019

DE Das Wallraf begibt sich auf Spurensuche nach einem besonders flüchtigen und schwierig darzustellenden Phänomen: dem Schatten. Die Besucher werden auf eine (kunst-)historische Entdeckungsreise eingeladen, die in der frühen Neuzeit startet. Künstler wie Leonardo da Vinci und Albrecht Dürer widmen sich als Erste der geometrischen Konstruktion von Schatten.

Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode

Rautenstrauch-Joest-Museum – Cultures of the World. October 12, 12.10.2018 to February 24, 24.02.2019

DE Der Begriff Fast Fashion bezeichnet eine Unternehmensstrategie, deren Ziel es ist, in immer kürzeren Abständen neue Mode in die Geschäfte zu bringen. Klassische Modesegmente wie Haute Couture, Prêt-à-porter und mittelpreisige Konfektionsware beschränken sich auf wenige Kollektionen pro Modejahr, wohingegen Billiglabel im gleichen Zeitraum bis zu zwölf und mehr Kollektionen lancieren. Die Ausstellung beleuchtet die Hintergründe einer globalisierten Textilwirtschaft.

Alexander von Humboldt, die Fotografie und sein Erbe

Museum Ludwig. October 13, 13.10.2018 to January 27, 27.01.2019

DE 2019 wird der 250. Geburtstag von Alexander von Humboldt begangen. Humboldt, der weit Gereiste und gut Vernetzte, saß nicht nur in der Kommission, die 1839 für die weltweite Veröffentlichung eines ersten fotografischen Verfahrens stimmte. Ihm wurden in der Folge auch fotografische Alben geschenkt, kostbare Unikate. Dazu zählt ein Album von 1844, das der Erfinder der Fotografie auf Papier, W. H. F. Talbot, Humboldt widmete – eines der ersten Fotobücher überhaupt.

Köln 68! PROTEST. POP. PROVOKATION

Cologne City Museum. October 19, 19.10.2018 to February 24, 24.02.2019

DE Das Jahr 1968 markiert besonders in Frankreich, den USA, Italien und der Bundesrepublik Deutschland einen bedeutsamen Einschnitt. Fast zeitgleich fordern Proteste überwiegend aus studentischem Umfeld die demokratische Institutionenordnung heraus. 50 Jahre später nimmt das Stadtmuseum in Kooperation mit dem Historischen Institut der Universität zu Köln im Rahmen einer Sonderausstellung diese vielschichtigen Ereignisse und Entwicklungen rund um das Jahr 1968 in den Blick.

Vor 80 Jahren – Der Pogrom in Köln: Eine Gedenkinstallation

NS-Documentation Center of the City of Cologne. October 24, 24.10.2018 to January 6, 06.01.2019

DE Während des Pogroms 1938 wurden auch in Köln die Synagogen sowie Hunderte jüdische Wohnungen und Geschäfte von SA-Trupps verwüstet und jüdische Bürger misshandelt, Hunderte von Männern verhaftet und im Konzentrationslager Dachau inhaftiert.

Kölner Design Preis – Toby E. Rodes Award

Museum of Applied Arts. October 26, 26.10.2018 to November 18, 18.11.2018

In 2018, the Cologne Design Prize will be awarded for the 11th time and will, for the first time, be offered by the Toby E. Rodes Estate. As one of the most coveted awards for young design graduates, the prize honours the life and work of German-American designer Toby E. Rodes. The exhibition at the MAKK will feature all shortlisted projects and the three winning projects.

Unter der Lupe

Museum Schnütgen. November 13, 13.11.2018 to June 30, 30.06.2019

DE Zahlreiche Kunstwerke im Museum Schnütgen bergen Geheimnisse, die sich erst unter dem Mikroskop oder im Röntgenbild erschließen. Die Sonderausstellung gibt erstmals einen Überblick über die wichtigsten Restaurierungen und kunsttechnologischen Untersuchungen der letzten 25 Jahre. Das Spektrum reicht von der kompletten Freilegung einer Holzskulptur über konservierende Maßnahmen bis zur berührungsfreien optischen Untersuchung.

Überall Luthers Worte … – Martin Luther im Nationalsozialismus

NS-Documentation Center of the City of Cologne. November 16, 16.11.2018 to February 24, 24.02.2019

DE Wie standen die Nationalsozialisten zu Religion und Kirche – und speziell zu Martin Luther? Wie verhielten sich Christen in Deutschland zum Reformator und seinem „Erbe” in der NS-Zeit? Und wie entwickelte sich das Verhältnis zwischen Staat und Kirchen in jenen zwölf Jahren? Die Ausstellung geht diesen Fragen nach. In das Jahr 1933 fielen die Feierlichkeiten zu Luthers 450. Geburtstag, aber auch die Konflikte zwischen „Bekennender Kirche” und „Deutschen Christen”.

Alles unter dem Himmel - 40 Jahre Museum für Ostasiatische Kunst am Aachener Weiher

Museum of East Asian Art. November 17, 17.11.2018 to June 30, 30.06.2019

DE Vor 40 Jahren öffnete der von dem japanischen Architekten Kunio Maekawa geplante Neubau des Museum für Ostasiatische Kunst am Aachener Weiher seine Pforten. Die Jubiläumsausstellung feiert den Reichtum der Ankäufe, Schenkungen, Stiftungen, Dauerleihgaben und Restaurierungen, aber auch der Sonderausstellungen, Bestandskataloge und Plakate der letzten 40 Jahre.

Es war einmal in Amerika. 300 Jahre US-amerikanische Kunst

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud. November 23, 23.11.2018 to March 24, 24.03.2019

DE Das Wallraf-Richartz-Museum widmet sich mit einer großen Überblicksausstellung US-amerikanischer Kunst aus drei Jahrhunderten. Die Schau beginnt mit Werken aus der Kolonialzeit bis hin zu den Meistern des amerikanischen Realismus und endet mit Beispielen des Abstrakten Expressionismus. Mehr als 120 Leihgaben aus den renommiertesten Sammlungen und Museen der Vereinigten Staaten holt das Wallraf nach Köln.