Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 29
vor
Mi. 20.09.
11:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Art Nouveau und Jugendstil

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Kurt Erlemann | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 20.09.
14:30 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Die sieben Freuden und sieben Schmerzen Marias

Für: Erwachsene | Von: Ehrenamtlicher Arbeitskreis des Museum Schnütgen | Mit: Paul G. Wachten | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.09.
15:00 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Der verstellte Blick: Klischees und Vorurteile

Vorurteile sind weitverbreitet. Bis heute wird kein Kontinent so stereotyp und klischeehaft dargestellt wie Afrika. Die meisten Klischees wurden in der Kolonialzeit geprägt. Sie sollten Rückständigkeit und Hilflosigkeit des Kontinents suggerieren und Fremdausbeutung rechtfertigen – und sie wirken bis heute nach.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 20.09.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Die Magie der Dinge: Gegenständliche Kunst nach 1945

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Susanne Neuerburg M.A. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.09.
16:30 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Monica Loch | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

Alle Termine anzeigen
Mi. 20.09.
20:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Dokumentarfilm in Anwesenheit des Regisseurs Ede Müller und dem Musiker León Octavio Osorno

With His Feet On The Ground

D/COL 2016, 82‘, DCP, OmU, R: Ede Müller

Im Mittelpunkt des Films steht der kolumbianische Musiker und Künstler León Octavio Osorno und seine Band Campo y Sabor. Sie setzen sich seit Jahren mit Umwelt-Themen und Friedensarbeit auseinander. Die Band widmet sich in ihren Liedern ganz dem Thema Essen. Sie singt über die lokalen Früchte und spricht über deren Bedeutung für die Lebensmittel-Sicherheit. Neben seiner Arbeit als Musiker hat León Octavio das Naturreservat Villamga gegründet, wo 30 Hektar Wald und zugehörige Wasserquellen geschützt werden. Darüber hinaus ist der Film ein Dokument, das auch die aktuelle politische Situation in Kolumbien widerspiegelt und dieser mit lebensfrohen Impulsen begegnet.

Für: Erwachsene | Von: Allerweltskino e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 6,00 | ermäßigt: € 5,00 | Info und Reservierung : js@allerweltskino.de

Do. 21.09.
15:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Die Cäcilienkirche - das Bauwerk und seine Besonderheiten

Die romanische Cäcilienkirche zeichnet sich durch die Klarheit ihrer Bauformen aus. Begriffe wie Säule, Pfeiler, Würfelkapitell, Lisene oder Obergaden lassen sich hier anschaulich erläutern. Zugleich wartet die Architektur mit Besonderheiten auf, die ihr ein Alleinstellungsmerkmal unter den zwölf erhaltenen romanischen Kirchen sichern.

Für: Senioren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dr. Ulrich Bock | Reihe: SeniorenTreff | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 21.09.
18:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Das Beste aus dem römischen Köln - Führung durch die Dauerausstellung

Dionysos-Mosaik, Poblicius-Denkmal und die größte Sammlung an römischen Glas weltweit – das Römisch-Germanische Museum zeigt diese Prunkstücke und noch einiges mehr aus dem römischen Köln. Wie seine Bewohner hier lebten, arbeiteten und feierten zeigt ein Rundgang durch die Sammlung.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 21.09.
18:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Wege durch die Sammlung: Weißes Gold - Werke aus Elfenbein

Im Mittelalter war Elfenbein rar, und es gab Zeiten, da wurde es teurer gehandelt als Gold. Es waren die besten Kunsthandwerker, die das kostbare Material bearbeiteten und Bucheinbände und Reliquienkästen damit zierten.  

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Do. 21.09.
18:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

histo.bar/Geschichte und Bar

Am 21. September 2017 organsiert das Netzwerk Kölnische Geschichte im Kölnischen Stadtmuseum zum dritten Mal die histo.bar!
Der Abend steht diesmal ganz unter dem Motto „Sternstunde(n)“. Freut euch auf Kurzführungen, Bargespräche, Wein, Kölsch und ganz neu: Der histo.talk!

Kurzführungen:
18.30 Uhr: Ein neues Wissenszentrum für Köln – Die neue Universität (Stefan Lewejohann, KSM)
19.15 Uhr: Hängerkleid, Topfhut und Stresemann – Mode-Sternstunden in der Weimarer Republik (Johanna Cremer, KSM)
20.00 Uhr: Sterne am Kölner Sporthimmel in den 1920er-Jahren (Sascha Pries, KSM)

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Studierende und alle anderen jungen Menschen mit Spaß an Kultur, Museen und Stadtgeschichte!

Weitere Details: https://www.facebook.com/netzwerkkoelnischegeschichte/

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum Netzwerk Kölnische Geschichte | Eintritt: 4 Euro (inklusive 1 Kölsch)

Do. 21.09.
18:30 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

Eröffnung

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Ab Do. 21.09.
18:30 - 21:00 Uhr

Kurs | Kölnisches Stadtmuseum

Auf's Hören folgt Schreiben

Do (2 Termine), 21. und 28. 09.2017

Interesse an Stadtgeschichte trifft Schreiblust. Ein Workshop, in dem jeder das Kreative Schreiben kennenlernen und ausprobieren kann. Die Stadtmuseums-App und einiges mehr geben Input. Output sind erste, eigene Texte und auch kleine Stadtgeschichten, die hier erstmalig zu Wort kommen können, persönlich, poetisch. 

Der Workshop findet im Museum Schnütgen statt.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Susanne Kieselstein | Treffpunkt: Kasse Museum Schnütgen! | Preis: € 35,00 | ermäßigt: € 22,50 | Anmeldung bis: 11.09.2017

Dieser Kurs findet wegen zu wenigen Anmeldungen nicht statt.

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
Do. 21.09.
19:00 Uhr

Film | NS-Dokumentationszentrum

Fremd im eigenen Land. Sinti in Deutschland

Film von Ulla Lachauer, D 2014, 45 Min (WDR)

Moderation Dr. Karola Fings

„Wir Sinti wollen nicht länger fremd im eigenen Land sein“, sagt Ricardo Laubinger. Seine Heimat ist Hildesheim, wo die Sinti 1407 erstmals urkundlich erwähnt wurden. „Harz- und Heide-Zigeuner“ nannten sich die Laubingers früher. Im Sommer gingen sie auf Reisen, um als Händler und Handwerker ihren Lebensunterhalt zu verdienen, auch der 1959 geborene Ricardo ging noch hausieren. Seit der Wende 1989, mit dem Zustrom der Roma aus Südosteuropa, sind sie neuen rassistischen Angriffen ausgesetzt.

Der gleichnamige Film erzählt vier Sinti-Biografien. Familien, Wohnorte, Leidensgeschichten, Erfolgsgeschichten. Mitgewirkt haben unter anderem: Bojo und Rigoletto Mettbach aus Düsseldorf, Orchidea und Ricardo Laubinger aus Hildesheim und der Rheinländer Markus Reinhardt. Im Anschluss spricht die Regisseurin über ihre Arbeit an der Filmdokumentation. Ein Abend der Begegnung zwischen Sinti und Nicht-Sinti

In Zusammenarbeit mit der Sinti-Union Düsseldorf e.V.

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Dr. Karola Fings | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00 | Rahmenprogramm zu: „"Rassendiagnose: Zigeuner": Der Völkermord an den Sinti und Roma und der lange Kampf um Anerkennung“, 07.07.2017 - 08.10.2017

Do. 21.09.
20:30 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

Eröffnungsfilm: Wallay

BF 2016, 84‘, DCP, OmU, R: Berni Goldblat Gast: Berni Goldblat

WALLAY erzählt die Geschichte des jungen Ady, der in Frankreich lebt. Als sein Vater ihn auf eine Reise zu Verwandten nach Burkina Faso schickt, hofft der Junge auf einen lässigen Urlaub im Herkunftsland seines Vaters. Dort angekommen bereitet ihm sein Onkel, ein traditioneller Fischer, jedoch einen überaus kühlen Empfang und bald kommt es zu ersten Konflikten zwischen den beiden. Andere Familienmitglieder versuchen zu vermitteln, aber für Ady wird schnell klar, dass die Uhren in Westafrika anders ticken und dies keine reine Vergnügungsreise für ihn wird…

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.09.
10:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

Schulvorführung: Wallay

BF2016, 84‘, DCP, OmU, R: Berni Goldblat Gast: Berni Goldblat

WALLAY erzählt die Geschichte des jungen Ady, der in Frankreich lebt. Als sein Vater ihn auf eine Reise zu Verwandten nach Burkina Faso schickt, hofft der Junge auf einen lässigen Urlaub im Herkunftsland seines Vaters. Dort angekommen bereitet ihm sein Onkel, ein traditioneller Fischer, jedoch einen überaus kühlen Empfang und bald kommt es zu ersten Konflikten zwischen den beiden. Andere Familienmitglieder versuchen zu vermitteln, aber für Ady wird schnell klar, dass die Uhren in Westafrika anders ticken und dies keine reine Vergnügungsreise für ihn wird…

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Jugendliche ab 14 Jahren | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 3,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.09.
16:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

La Boxeuse (Boxing Girl) / Négritude – A dialogue between Wole Soyinka and Léopold Senghor

La Boxeuse (Boxing Girl) SEN 2016, 26’, digital, OmeU, R: Iman Djionne Négritude – A dialogue between Wole Soyinka and Léopold Senghor USA/F/D/P 2015, 59., DCP, OmU, R: Manthia Diawara

In NÉGRITUDE arrangiert der Regisseur Manthia Diawara mit Hilfe von Archivmaterial einen fiktiven Dialog zwischen Wole Soyinka und Léopold Senghor, einer der Begründer der Négritude, der später zwei Jahrzehnte Präsident von Senegal war. Die Négritude entstand in den 1930er-Jahren als philosophisch-politische Strömung von afrikanischen Intellektuellen, die in Frankreich studierten und für eine Anerkennung afrikanischer Geschichte und Kultur eintraten.

Der im heutigen Senegal spielende Vorfilm LA BOXEUSE erzählt von der Friseurin Adama, deren Leben eine unerwartete Wendung nimmt, als sie nach einem Unfall ein Paar Boxhandschuhe findet.

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.09.
18:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

Esthebak (Clash)

EG 2016, 107’, DCP, OmU, R: Mohamed Diab

Ein Tag in Ägypten im Jahr 2013, gefilmt aus der Perspektive von Insassen eines Gefangenentransporters: Nach dem Sturz der Mubarak-Diktatur, dem Wahlsieg der Muslimbrüder und der Absetzung ihres Präsidenten Mursi durch einen Militärputsch versinkt das Land im Chaos. Während sich Islamisten und Soldaten auf den Straßen bekriegen, landen Menschen verschiedenster politischer Couleur in einem Gefängniswagen der Polizei: Muslimbrüder, Christen und Säkularisten, Progressive und Konservative, Gewaltbereite und Pazifisten, Männer und Frauen. Aber die gemeinsame Gefangenschaft schweißt sie nicht zusammen, sondern lässt ihre Unterschiede nur noch extremer aufeinanderprallen. In Kooperation mit Deutsch-Ägyptische Gesellschaft Köln e. V.

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.09.
20:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

Dead donkeys fear no Hyenas (Das grüne Gold)

ETH/D 2017, 80‘, DCP, OmU, R: Joakim Demmer Gäste: Argaw Ashine & Joakim Demmer

Der dokumentarische Thriller, der die düsteren Methoden des „Landraubs“ untersucht – eine moderne Form der Kolonisierung, bei der ausländische Investoren ohne Rücksicht auf die lokale Bevölkerung große Ackerflächen in Entwicklungsländern kaufen oder pachten, um darauf Pflanzen für Biosprit oder Gemüse zum Verkauf in ihren heimischen Supermärkten anzubauen. Beim Ansturm auf das „grüne Gold“ planieren die Stärksten von Profitinteressen getrieben ihren Weg bis sie ihr Ziel erreichen. Zurück bleiben Bauern, die von dem Land, auf dem sie seit Generationen lebten, mit Gewalt vertrieben wurden. Der Film begleitet den äthiopischen Umweltjournalisten Argaw Ashine, der das Ausmaß des Landgrabbings recherchiert und die Folgen für die Betroffenen veröffentlicht. Dadurch gerät er ins Fadenkreuz der Regierenden in Äthiopien, die an den Millionengeschäften kräftig mitverdienen, und er muss schließlich ins Exil fliehen. In Kooperation mit Ethio-Cologne Sport und Kultur e. V. & Die Sonnenblume e. V.

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Fr. 22.09.
22:30 Uhr

Film | Museum Ludwig

15. Afrika Film Festival Köln

African Shorts 1

J’EXISTE SEN2016, 13’, digital, OmeU, R: Elhadji Demba Dia
DEM/ SEN 2017, 28‘., DCP, OmeU, R: Pape Bouname Lopy, Marc Recchia & Christophe Rolin
NIRIN MAD/CH 2015, 15‘, digital, OmeU, R:: Josua Hotz
LA LAINE SUR LE DOS (LAW OF THE LAMB) TUN 2016, 15., digital, OmeU, R: Lotfi Achour
SACRÉ CŒUR F 2016, 12‘, digital, OmeU, R: H. Harrag/ S. Harrag/ A. Huynh
BLACK HEAD COW TAN 2016, 12., digital, OmeU, R: Elizabeth Nichols
IM HAPANIM LAKIR (FACING THE WALL) ISR 2016, 26’, digital, OmeU, R: Alamork Davidian/Naomi Levari

Infos: www.filme-aus-afrika.de, mail@filminitiativ.de
Eintritt: 7,00 € / 5,00€ erm./ FESTIVALPASS: 40 € / 30 € erm., Förderpreis: 50 €
Flüchtlinge haben freien Eintritt zu allen Veranstaltungen
Schulvorstellungen: 3,00 € pro Schüler/ LehrerInnen/ErzieherInnen freier Eintritt

Für: Erwachsene | Von: Filminitiativ Köln.e.V. | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 5,00

Alle Termine anzeigen
Ab Sa. 23.09.
11:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Von Angesicht zu Angesicht - Das Portrait in der Kunst

Sa 23.09. und So 24.09., 11:00-16:00

Von jeher ist das Abbild des menschlichen Antlitzes ein Hauptaugenmerk der bildenden Kunst. Das Bildnis des Individuums weckt die Inspiration des Künstlers ebenso wie die des Betrachters.
Im Wochenendkurs wird aufgezeigt, wie unterschiedlich Künstler in verschiedenen Stilen und Techniken Portraits schufen seit dem Mittelalter bis in die Gegenwart. Im Wallraf verfolgen wir die Portraitmalerei im Wandel der Zeit bis ins 19. Jahrhundert, skizzieren in der Sammlung und arbeiten mit selbstangerührten Eiöltemperafarben. Am zweiten Tag setzen wir uns im Museum Ludwig mit Portraitdarstellungen in den Stilrichtungen Expressionismus, Pop Art und in der Gegenwartskunst auseinander. Dies inspiriert uns zu eigenen Werken in den Techniken Malerei, Druck und Collage.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Cristine Schell | Reihe: Atelier | Technik: Malerei, Druck, Collage | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 70,00 | ermäßigt: € 45,00 | Material: € 20,00 | Anmeldung bis: 13.09.2017

Anmeldung (Nur Anfrage, Anmeldeschluss abgelaufen)
zurück
Seite 1 / 29
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum