Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Februar | Wo: Keine Einschränkung | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 8
vor
Do. 01.02.
15:00 - 16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

James Rosenquist - Eintauchen ins Bild

Bei der Führung begegnen wir Bildern und Objekten des amerikanischen PopArt-Künstlers James Rosenquist. Das Thema "Eintauchen ins Bild" weist wunderbar auf die Möglichkeit hin, etwas gemeinsam zu entdecken, ohne kunsthistorische Voraussetzungen, nur auf der Basis dessen, was für alle zu sehen ist. Eigene Empfindungen und Wahrnehmungen sind sehr erwünscht.

Angebot für Menschen mit/ohne Demenz

Für: Menschen mit Behinderung | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jochen Schmauck-Langer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „James Rosenquist. Eintauchen ins Bild“, 18.11.2017 - 04.03.2018

Do. 01.02.
16:00 Uhr

Führung | Römisch-Germanisches Museum

Das Römisch-Germanische Museum – Architektur und Ausstellungskonzeption

Mit dem Dionysos-Mosaik als Ausgangs- und Mittelpunkt versammelt das Römisch-Germanische Museum seit über 40 Jahren Funde und ihre Geschichten aus Köln. Doch auch das Haus selbst kann einiges erzählen. Weder sein Standort noch sein Aufbau sind zufällig, sondern folgen einem Konzept, das zum Zeitpunkt seiner Umsetzung als revolutionär galt.

Für: Erwachsene | Von: Römisch-Germanisches Museum | Mit: Dr. Marion Euskirchen | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Do. 01.02.
16:30 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "IM RECHTEN LICHT"

Für: Erwachsene | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Marius Stelzmann | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „IM RECHTEN LICHT“, 16.12.2017 - 25.03.2018

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
17:00 Uhr

Führung | Käthe Kollwitz Museum

Tremezza von Brentano – Selbstbildnisse

Tremezza von Brentanos Malerei fasziniert durch das Spannungsverhältnis zwischen künstlerischem Realismus und gelebter Wirklichkeit. Seit über vier Jahrzehnten sucht und findet die Malerin Inspiration für ihre Arbeiten in den Erfahrungen des Alltags. Ihr ungebrochenes Interesse an den Themen unserer Zeit wird vor allem in ihren Selbstbildnissen auf sehr persönliche Weise sichtbar.

Zum 75. Geburtstag widmet ihr das Käthe Kollwitz Museum eine Ausstellung mit Werken aus den 1970er Jahren bis heute. Die Führung nimmt ausgewählte Arbeiten in den Fokus.

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Selbstbildnisse – Tremezza von Brentano“, 15.12.2017 - 25.02.2018

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
17:30 Uhr

Führung | Museum für Ostasiatische Kunst

Ein Schatzhaus für die Kunst Ostasiens - Das Museum im Überblick

Das Wesen ostasiatischer Gestaltung lässt sich bereits in der besonderen Architektur und der Anlage des Museums erkennen. Ein Rundgang durch die Sammlung ostasiatischer Kunst vermittelt einen Überblick über typische Bildgattungen, Themen und Materialien. 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
17:30 Uhr

Führung | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Der Mensch in seinen Welten - Das Rautenstrauch-Joest-Museum im Überblick

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
17:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Der Stil Napoleons - Empire in Frankreich

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Carola Horster | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
18:00 Uhr

Gespräch | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Trauen Sie Ihren Augen!

Was passiert in diesem Bild? Bei dem Rundgang durch die Sammlung geht es nicht um kunsthistorisches Wissen, sondern darum, den eigenen Augen zu trauen: Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Museumsbesuch, der zu manchem Perspektivwechsel anregt. In spannenden Dialogen mit anderen Besuchern begegnen Sie unterschiedlichen Sichtweisen. Vielleicht gewinnen Sie dabei einen neuen Blick für sich selbst.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Angelika Jung | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
18:00 Uhr

Führung | Museum Schnütgen

Mittelalter für Einsteiger: Mittelalterliche Kunst und weltliche Macht

Im Museum Schnütgen gibt es eine Reihe von Kunstwerken, die nicht dem kirchlich-sakralen Kontext zuzuordnen sind, sondern in Zusammenhang mit und als Ausdruck von weltlicher Macht ihrer Auftraggeber entstanden wie die Prophetenfiguren der Westempore oder das sog. Schwert des hl. Georg auf der Nordempore. Der Funktion dieser Objekte und ihrer Besonderheit widmet sich diese Veranstaltung.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Infotheke | Teilnahme: kostenlos

Do. 01.02.
18:00 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Im „Spielrausch“: Kuratoren-Führung durch den Kosmos der virtuellen und klassischen Spielwelten

Erstmals stehen der populärkulturelle Kosmos von Spielwelten, virtuelle und klassische Spielformen sowie kulturelle Praktiken von Rollen- und Gesellschaftsspielen im Mittelpunkt. Ausgestellte Exponate wie Masken, Puppen, Spielfeldern, Bestandteile der Bühnenmaschinerien, Requisiten oder Textbüchern stammen zu einem großen Teil aus den Beständen der Theaterwissenschaftlichen Sammlung der Universität zu Köln. Die Kuratoren selbst führen heute durch die Ausstellung.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Jun.-Prof. Dr. Benjamin Beil | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „IM SPIELRAUSCH: Von Königinnen, Pixelmonstern und Drachentötern“, 19.08.2017 - 04.02.2018

Do. 01.02.
18:30 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Neben der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnis mit über 1800 Inschriften der Gefangenen, zeigt die Dauerausstellung auf zwei Etagen die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Do. 01.02.
19:00 Uhr

Führung | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Maler des Lichts

Ob in der Romantik oder im Impressionismus, das Licht war stets eine entscheidende Inspirationsquelle der Maler im 19. Jahrhundert. Mit dem Blick auf dieses Phänomen führt der Weg in die Moderne. 

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: AbendsImMuseum | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos

Do. 01.02.
19:00 Uhr

Vortrag | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Renoirs "Ehepaar Sisley" und die "Monuments Men"


Vortrag in der Reihe „Museum und Sammlung“. Gemeinsam veranstaltet von den Freunden und der Fritz Thyssen Stiftung.

Aufgrund der immer größer werdenden Bedrohung durch Zerstörungen infolge von Bombenangriffen evakuierte man im Laufe des Zweiten Weltkrieges die Kunstwerke des Wallraf in diverse Depots im weiteren Umkreis Kölns. Einen Teil der Bestände, darunter das Renoirbild „Das Ehepaar Sisley“, verbrachte der rheinische Provinzialkonservator Metternich in ein Bergwerk bei Siegen. Von dort aus gelangte das Gemälde jedoch nach dem Krieg nicht direkt zurück nach Köln, sondern zuerst in die Obhut der „Monuments Men“, einer speziellen amerikanischen Militäreinheit. Im Vortrag sollen die einzelnen Stationen des Bildes von der Evakuierung aus Köln, der Lagerung im „Central Collecting Point“ bis zur Rückkehr in das Rheinland nachgezeichnet werden.
Marco Rasch arbeitete u.a. am Deutschen Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg, an der Universität Darmstadt und in der Fotothek des Kunsthistorischen Instituts in Florenz.

Für: Erwachsene | Von: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig | Mit: Marco Rasch | Treffpunkt: Stiftersaal im Wallraf

Do. 01.02.
19:00 Uhr

Lesung | NS-Dokumentationszentrum

Stalingrad – zwei Seiten einer Schlacht

Lesung aus Erinnerungen russischer Zivilisten, Männern und Frauen, und aus Feldpostbriefen deutscher Soldaten

Mit einer historischen Einführung von Prof. Dr. Jost Dülffer

Am 2. Februar 2018 jährt sich zum 75. Mal das Ende der Kämpfe um Stalingrad. Die Bedeutung der Schlacht um das heutige Wolgograd, seit 1988 Partnerstadt der Stadt Köln, ist weithin bekannt: Die Kapitulation der deutschen 6. Armee symbolisiert den öffentlich erkennbaren Wendepunkt an der „Ostfront“. Auch die Verluste der deutschen Soldaten im „Kessel von Stalingrad“ und ihre spätere Gefangenschaft haben viel Aufmerksamkeit erfahren.

Wenig bekannt sind hingegen das große Leid der russischen Zivilbevölkerung und die hohe Todeszahl sowjetischer Soldaten. Schon in den ersten Tagen der Kämpfe starben allein 40.000 Zivilisten bei Bombenangriffen der Luftwaffe. Hunderttausende Soldaten der Roten Armee ließen im Laufe der Kämpfe ihr Leben. Die katastrophalen Lebensumstände der Zivilbevölkerung werden anhand von Berichten von Überlebenden veranschaulicht und Zeugnissen aus deutschen Feldpostbriefen gegenübergestellt.

Die Texte sind entnommen der vom Städtepartnerschaftsverein Köln-Wolgograd herausgegebenen Dokumentation „‘... und die Wolga brannte‘. Überlebende aus Stalingrad erinnern sich“, die Feldpostbriefe stammen meist aus dem von Jens Ebert herausgegebenen Buch „Feldpostbriefe aus Stalingrad“.

Eine Veranstaltung des Vereins zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln-Wolgograd e.V. in Zusammenarbeit mit dem NS-DOK.

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Mit: Prof. Dr. Jost Dülffer | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00

Do. 01.02.
19:30 Uhr

Führung | Kölnisches Stadtmuseum

Gesprächsführung am KölnTag mit dem studentischen Infoteam

Freuen Sie sich auf die Gesprächsführung unseres studentischen Infoteams am KölnTag. Wer nach der Führung drei Quizfragen beantworten kann, dem winkt ein kostenloses Kölsch. 

Für: Alle | Von: Kölnisches Stadtmuseum | Mit: Studentisches Infoteam des KSM | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Trotzdem Alaaf! – Kölner Rosenmontag 1991 + 2017“, 16.12.2017 - 25.03.2018

Alle Termine anzeigen
Fr. 02.02.
16:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|leben

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werkes vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Sa. 03.02.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Rembrandt

Wer war dieser große Künstler, der sich so oft selbst porträtiert hat? Warum zieht er solche Fratzen, wenn er sich ins Bild setzt? Die Begegnung mit Rembrandt wird unseren eigenen Blick in den Spiegel verändern: Wir erproben menschliche Affekte und machen unser Gesicht zum Gegenstand der Kunst. Nach Rembrandts Vorbild arbeiten wir mit der Radiernadel und drucken verschiedene Zustände mit der Druckpresse auf Büttenpapier.

Mit freundlicher Unterstützung durch Kiwanis Club Köln

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Georg Gartz | Reihe: MuseumKinderZeit | Technik: Radierwerkstatt | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis: 01.02.2018

Anmeldung
Sa. 03.02.
14:00 Uhr

Kurs | Kölnisches Stadtmuseum

Fotoworkshop „Trotzdem Alaaf! – Karneval 2018 und Fotografie“ mit Eusebius Wirdeier, DGPh

Teil 1: Einführung und Wettbewerbsvorstellung

In diesem dreitägigen Workshop geht es um das Fotografieren im Karneval, speziell am Rosenmontag 2018. Unter der Fragestellung „Trotzdem Alaaf!” betrachten die Teilnehmer die Fotografien der Ausstellung und fotografieren am Rosenmontag, unterstützt von Fotograf und
Ausstellungsmacher Eusebius Wirdeier, DGPh.

Am Ende des Workshops werden die besten Arbeiten von einer Jury ausgewählt. Drei Preisträger erhalten je ein Fotobuchpaket, ihre Bilder werden in die Graphische Sammlung des Kölnischen Stadtmuseums aufgenommen.

Teilnehmergebühr: 30 Euro, Anmeldung bis zum 27. 1. 2018 unter 0221/221-22398 (Kasse)

Für: Erwachsene | Von: Eusebius Wirdeier, DGPh | Mit: Eusebius Wirdeier, DGPh | Preis: € 30,00

Alle Termine anzeigen
Sa. 03.02.
14:00 Uhr

Führung | NS-Dokumentationszentrum

Gedenkstätte Gestapogefängnis und Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus"

Das EL-DE-Haus war von 1935 bis 1945 Sitz der Kölner Gestapo. Neben der Gedenkstätte Gestapo-Gefängnis mit über 1800 Inschriften der Gefangenen, zeigt die Dauerausstellung auf zwei Etagen die Geschichte Kölns im Nationalsozialismus.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Oliver Meißner | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Sa. 03.02.
14:30 Uhr

Führung | Museum für Angewandte Kunst Köln

Der Stil Napoleons - Empire in Frankreich

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Mit: Carola Horster | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
zurück
Seite 1 / 8
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum