Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Museum Ludwig | Kunst- und Museumsbibliothek | Was: Keine Einschränkung | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 5
vor
Do. 27.06.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

FILMGESCHICHTEN: Mythen der Wildnis

In der Reihe FILMGESCHICHTEN präsentiert das Filmforum regelmäßig filmhistorische Programme, in denen ausgewählte Motive durch die internationale Filmgeschichte verfolgt werden. Von März bis Dezember 2019 steht das Thema „Mythen der Wildnis“ im Zentrum der Reihe. Mit elf Filmen von 1925 bis 2018 schlägt das Programm dabei einen Bogen von der Stummfilm-Komödie GOLDRAUSCH bis hin zur apokalyptischen Robinsonade IN MY ROOM. 

Jeremiah Johnson

USA 1972, 108’, 35mm, DF, Regie: Sydney Pollack, mit Robert Redford, Will Geer, Delle Bolton Einführung: Sven von Reden, Filmkritiker

The one and only Robert Redford als einsamer Trapper, der zwischen Fallenstellern, Indianern und Grizzlies stets eine gute Figur macht – stilsicher und erstaunlich kritiklos verbeugt sich Sydney Pollack vor einem Genre, das wie kein anderes den Mythos vom Wilden Westen geprägt hat.

Weitere Informationen zum gesamten Programm unter www.filmforumnrw.de und www.facebook.com/FilmforumNRW

Für: Erwachsene | Von: Filmforum NRW | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 6,50 | ermäßigt: € 5,50

Alle Termine anzeigen
Fr. 28.06.
18:30 Uhr

Gespräch | Kunst- und Museumsbibliothek

Gespräch mit Verleger Tino Graß über Künstlerbücher und deren Gestaltung

Der Freundeskreis der „Kunst- und Museumsbibliothek Köln/KMB“ lädt in den Lesesaal des Museum Ludwig zu einem offenen Gespräch über „Kunst mit Büchern/KmB“ mit dem Buchgestalter und Verleger Tino Graß ein. 

Dieser wird – alle Anwesenden können alles fragen – über seine eigene Tätigkeit berichten, aber insbesondere auch über seine Zusammenarbeit mit dem facettenreichen Künstler, Schriftsteller und Aktionist Ferdinand Kriwet. Dieser bewegte sich stets in den Zwischenräumen zwischen bildender Kunst und Poesie, äußerte sich radikal und zugleich spielerisch und arbeitete beispielsweise auch zusammen mit der Pop-Gruppe „Led Zeppelin“. Darüber zu diskutieren und nachzufragen, eröffnet völlig neue Perspektiven für die Kunst und für das eigene Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie von Dr. Elke Purpus, Telefon: (0221) 221-22438, E-Mail: elke.purpus@stadt-koeln.de oder Prof. Dr. Michael Erlhoff, E-Mail: erlhoff@be-design.info.

Für: Erwachsene | Von: Kunst- und Museumsbibliothek | Treffpunkt: Lesesaal des Museum Ludwig | Teilnahme: kostenlos

So. 30.06.
11:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Matinee

Kulenkampffs Schuhe

D 2018, Ausschnitte, Produktion: zero one film, entstanden im Auftrag des Südwestdeutschen Rundfunks in Koproduktion mit dem Hessischen Rundfunk, Buch und Regie: Regina Schilling Anschließend Diskussion mit Regina Schilling, Moderation: Dr. Karola Fings

Als KULENKAMPFFS SCHUHE am 8. August 2018 erstmals in der ARD gesendet wurde, bewegte die Dokumentation, fast wie der gleichnamige Showmaster, ein Millionenpublikum. Es folgten mehrere Auszeichnungen: Grimme-Preis 2019 in der Kategorie Information und Kultur, Deutscher Fernsehpreis 2019 als beste Dokumentation.

Die Kölner Regisseurin und Drehbuchautorin Regina Schilling hat mit ihrer autobiographisch angelegten Erzählung augenscheinlich einen Nerv getroffen. Der Film KULENKAMPFFS SCHUHE, der vollständig aus Archivmaterial besteht, zeigt Nachkriegsgeschichte auf überraschende, ungewöhnliche und berührende Art und Weise. Hans-Joachim Kulenkampff und Peter Alexander waren die großen Fernsehhelden der Familie von Regina Schilling, und natürlich, etwas später, Hans Rosenthal mit »Dalli Dalli«. Die Quizshows verhießen leichte Unterhaltung, Entspannung, heile Welt – das Unterhaltungsfernsehen der Bundesrepublik trat dazu an, eine ganze Nation von ihren Kriegstraumata zu therapieren.

Schillings Vater arbeitete rund um die Uhr in seiner eigenen Drogerie in Köln. Kaum etwas wurde mehr gebraucht: aufräumen, Wunden heilen, reparieren, saubermachen, Schädlinge bekämpfen. Was sahen die Väter der Kinder, die da im Schlafanzug vor dem Fernseher saßen, in den Showmastern? Wussten sie, dass Kulenkampff sich an der Ostfront vier Zehen eigenhändig amputiert hatte? Fragten sie sich, ob Peter Alexander wohl auch bei der Hitlerjugend gewesen war? Hatten sie davon gehört, dass Hans Rosenthal jüdisch war, sich in den Kriegsjahren als Vollwaise in einer Berliner Laube versteckte und jeden Moment damit rechnen musste, deportiert zu werden?

Die Showmaster gehörten wie Regina Schillings Vater einer sehr besonderen Generation an: Nach einer Kindheit im Nationalsozialismus, von Kriegseinsatz oder Verfolgung emotional nachhaltig gezeichnet, wurden sie nach dem Kriegsende bruchlos eingespannt in das Hamsterrad des Wiederaufbaus, der von Traumatisierungen nichts wusste – oder nichts wissen wollte.

Anhand von Filmausschnitten und im Gespräch mit Regina Schilling wird die subtile Präsenz der NS-Vergangenheit in deutschen Wohnzimmern beleuchtet.

Für: Erwachsene | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00 | Vorverkauf: bis zum 29.06. an der Kasse im EL-DE-Haus, Vorbestellungen sind nicht möglich

So. 30.06.
11:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Das Ludwig und seine Frauen

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Dr. Inge Schaefer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

So. 30.06.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Fiona Tan. GAAF

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Fiona Tan“, 04.05.2019 - 11.08.2019

Alle Termine anzeigen
So. 30.06.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Kunst der Gegenwart

In dieser Führung lernen Sie das kleine Who is Who der Gegenwartskunst kennen, unter anderen sehen Sie Werke von Andreas Gursky, Gerhard Richter und Rosemarie Trockel.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Di. 02.07.
11:00 - 12:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Über Worte zu Bildern. Ein Angebot für blinde und sehbehinderte Besucher*innen und ihre Freund*innen

Beim lebendigen Rundgang verbinden wir ausführliche Beschreibungen mit spontanem Austausch. Ziel unserer gemeinsamen Entdeckungsreise ist nicht die trockene Wissensvermittlung, sondern das anregende Erlebnis. Ausgehend von den ausgewählten Kunstwerken werden die Besucher*innen eingeladen die Kunst im Gespräch selbst zu entdecken.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Julia Greipl M. A. | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Mi. 03.07.
16:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Ludwig Kirchner in Davos - ein Werk und viele Vermutungen

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Angelika Maurer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Fr. 05.07.
16:00 - 17:00 Uhr

Gespräch | Museum Ludwig

Bild|er|leben

Psychologische Bildbetrachtung nach Dr. Hans-Chrisitian Heiling

Kunst ist ein Medium, das den Menschen grundlegende Lebensthemen, Konflikte und Lösungsmöglichkeiten aufzeigen kann. Zu Beginn lassen Sie sich intensiv auf ein Kunstwerk ein, Sie beobachten und machen sich Notizen. In den anschließenden Gesprächen werden Sie durch Ihr individuelles Bilderleben zum Kern des Werks vordringen. Unbelastet von Wissen über Kunst kann das Kunstwerk wirken und seine Botschaften vermitteln.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und dem Departement Psychologie der Universität zu Köln: www.bilderleben.net

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Fr. 05.07.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kölner Kino Nächte 2019

QUEER & SHORT: Ausgewählte Kurzfilme des XPOSED International Queer Film Festival Berlin

Präsentiert von ifs internationale filmschule köln in der Reihe »ifs-Begegnung« und XPOSED International Queer Film Festival Berlin Zu Gast: Merle Groneweg (XPOSED)

Programm:

L’ALBERO ROSSO (THE RED TREE)
IRL/USA/IT 2017, 22‘, OmeU, R: Paul Rowley
Ein „kraftvoller und poetischer“ Kurzfilm, der die bislang wenig bekannte Geschichte italienischer schwuler Männer während des faschistischen Regimes unter Mussolini erzählt.

THE DRUM TOWER
CHN 2018, 18‘, OmeU, R: Fan Popo
Ein introvertierter Oberstufenschüler und die transgender Inhaberin eines Vintage-Ladens: Zwei einsame Seelen, die in der sich ständig verändernden Stadt umhertreiben. Können sie zueinander finden?

MY OWN WINGS
USA/ESP/UKR 2016, 8‘, OmeU, R: Katia Repina, Carla Moral
MY OWN WINGS erkundet intersexuelle Identität. Der dokumentarische Film porträtiert Menschen in den USA, Spanien und der Ukraine und stellt das gesellschaftlich akzeptierte Bild vom männlichen oder weiblichen Körper in Frage.

CASA FORTE
BRA 2014, 11’, OmeU, R: Rodrigo Almeida
Ein Essay über Liebe, Immobilienspekulation, koloniale Kontinuitäten, Dating und Rassismus.

WICKED WOMEN
AUS 2018, 7’, OF, R: Anna Brownfield
Als Gegenreaktion auf die „politisch korrekte“ lesbische Bewegung der 1980er Jahre gründeten Jasper (Francine) Laybutt und Lisa 1988 das Magazin Wicked Women und forderten Vorstellungen von lesbischem Sex heraus.

FUCK THE BOXES
UK 2018, 10’, OF, R: Abel Rubinstein
Der schwule Dan verliebt sich in den nicht-binären Ray, dem bei der Geburt das weibliche Geschlecht zugewiesen wurde. Während Dan gezwungen ist, seine eigene(n) Kategorie(n) in Frage zu stellen, lernt Ray, Liebe zu akzeptieren.

SOMETHING SAID
UK 2017, 8‘, OF, R: Jay Bernard
Der Hausbrand von New Cross 1981 forderte das Leben von 13 jungen Schwarzen. Staat, Medien und Polizei reagierten zunächst mit Gleichgültigkeit. Mit einem fiktiven Brief an Yvonne Ruddock, deren Geburtstag in der Nacht des Feuers gefeiert wurde, unternimmt "Something Said" eine queere Erkundung der Schwarzen in der britischen Geschichte.

ETAGE X
D 2016, 14‘, OmeU, R: Francy Fabritz
Eine zufällige Begegnung im Kaufhausfahrstuhl führt zwei ältere Frauen an ihre Grenzen und zwingt sie zur Improvisation, als der Fahrstuhl steckenbleibt.

Für: Erwachsene | Von: ifs internationale filmschule köln in der Reihe »ifs-Begegnung« und XPOSED International Queer Film Festival Berlin | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Reservierung ist nicht möglich, weitere Infos: info@filmschule.de | Teilnahme: kostenlos

Alle Termine anzeigen
Fr. 05.07.
21:30 - 23:18 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kölner Kino Nächte 2019

Bang Boom Bang

D 1999, 108‘, R: Peter Thorwarth Zu Gast: Regisseur Peter Thorwarth, Moderation: Kais Setti

Der Ruhrpott-Kultfilm BANG BOOM BANG feiert 20jähriges Jubiläum! Das Kinodebüt von Peter Thorwarth wird seit 1999 ununterbrochen im UCI Bochum gezeigt, bereits seit über 1.000 Spielwochen. Die Komödie um Gelegenheitsgauner Keek, Andy, Kalle und Co. wurde in Unna, Köln und Dortmund gedreht und erreichte eine halbe Million Zuschauer.

Die Beute aus einem Bankraub ist fast aufgebraucht. Ein Glück für Keek, dass sein Partner noch weitere zwei Jahre einsitzt und seinen Anteil nicht beanspruchen kann. Doch als dieser aus dem Knast ausbricht, weiß Keek: Mit dem Choleriker ist nicht zu spaßen. Ein Segen, dass er einen neuen Coup am Start hat - ein todsicheres Ding? Nicht zuletzt die großartige Besetzung (Oliver Korittke, Ralf Richter, Sabine Kaack, Diether Krebs, Martin Semmelrogge und viele andere) trug zum Kultstatus des Films bei, Fans haben den Film sogar in mehrjähriger Drehzeit nachgespielt. Feiern Sie mit!

Für: Erwachsene | Von: Filmbüro NW in der Reihe NRW Independents | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 6,00 | Reservierung: 0221 469 42 40, info@kinogesellschaftkoeln.de

Alle Termine anzeigen
Sa. 06.07.
14:00 - 16:00 Uhr

Kurs | Museum Ludwig

Farbe satt!

Im Museum steht die Welt auf dem Kopf: Gesichter sind lila, Knie sind rot und Schweine sind blau. Hm, das sieht alles ganz anders aus als sonst! In der Werkstatt experimentierst du mit Farben und untersuchst dabei, was passiert, wenn du deine Gefühle mit Farben ausdrückst!

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Dagmar Schmidt | Reihe: MuseumKinderZeit | Technik: Malen | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 9,00 | Material: € 2,00 | Anmeldung bis: 04.07.2019

Anmeldung
Sa. 06.07.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Guided tour in English: Collection Highlights

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
Sa. 06.07.
17:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kölner Kino Nächte 2019

Das Siebente Siegel

S 1956, 96‘, 35mm, DF, R: Ingmar Bergman

Schweden im 14. Jahrhundert: Ritter Block kommt vom Kreuzzug zurück und findet sein Heimatland von der Pest verwüstet vor. Inmitten des apokalyptischen Grauens trifft er den Tod, der ihn holen will. Block jedoch erklärt dem Tod, er sei zum Sterben noch nicht bereit, solange er den Sinn des Lebens nicht kenne, und fordert vom Tod eine Partie Schach, eine Partie um sein Leben. So kann er vorerst weiterreisen, jedoch offenbart sich ihm innerhalb weniger Tage durch seine Erlebnisse und Begegnungen die existenzielle Not einer Gesellschaft am Abgrund. DAS SIEBENTE SIEGEL gehört zu den bekanntesten und bedeutsamsten Filmen des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman.

Für: Erwachsene | Von: Filmarchiv Schönecker | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 6,50 | ermäßigt: € 5,50 | Reservierung: joachimsteinigeweg@web.de

Alle Termine anzeigen
Sa. 06.07.
19:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kölner Kino Nächte 2019

Knight Moves – Ein mörderisches Spiel

USA/D 1992, 35mm, 116‘, OF, R: Carl Schenkel Zu Gast: Filmeditor Norbert Herzner

Der geniale Schachgroßmeister Peter Sanderson (Christopher Lambert) ist gerade mitten in einem wichtigen Turnier, als seine Geliebte auf bestialische Weise ermordet wird. Der mysteriöse Killer meldet sich telefonisch und fordert die Polizei zu einem Spiel auf, bei dem weitere Frauen Opfer seiner Taten werden sollen. Sanderson fühlt sich herausgefordert und versucht auf eigene Faust das Rätsel um die Identität des Mannes zu lösen. Die Polizei jedoch verfolgt eine ganz andere Fährte – und glaubt, dass Sanderson selbst die Mordserie begeht. KNIGHT MOVES war mit über zwei Millionen Kinozuschauern in Deutschland einer der großen Publikumserfolge des Jahres 1992. Zugleich ein wichtiges Stück Filmgeschichte – denn es ist der allererste Spielfilm weltweit, der digital montiert wurde. Und zwar von dem Münchner Filmeditor Norbert Herzner, den das Filmplus-Festival im Jahr 2018 mit dem Ehrenpreis Schnitt für sein Lebenswerk auszeichnete. Im anschließenden Filmgespräch wird Herzner viele interessante Einblicke in die Entstehung des starbesetzten Thrillers geben.

Wir zeigen den Film in seinem originalen Aufführungsformat als 35mm-Filmkopie.

Für: Erwachsene | Von: Filmplus – Festival für Filmschnitt und Montagekunst | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 6,00 | Reservierung: 0221 469 42 40, info@kinogesellschaftkoeln.de

Alle Termine anzeigen
Sa. 06.07.
21:30 Uhr

Film | Museum Ludwig

Kölner Kino Nächte 2019

Andy Warhols Dracula

F/IT 1974, 108‘, R: Paul Morrissey

In Rumänien ist kein Platz für Vampire, denen es nach Jungfrauenblut dürstet. Doch bevor Graf Dracula (grandios: Udo Kier) seine letzte Kraft verliert und elendig „vor die Fledermäuse geht“, macht er sich auf die Reise nach Italien, wo er fortan nach den Hälsen von vier vermeintlich jungfräulichen Töchtern eines Aristokraten giert.

Diese zweite Horrorkomödie, die Paul Morrissey unter der Schirmherrschaft von Andy Warhol drehte, ist noch konsequenter als seine Frankenstein-Variation aus dem Jahr zuvor!

Für: Erwachsene | Von: Kino Gesellschaft Köln | Treffpunkt: Kino im Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | ermäßigt: € 6,00 | Reservierung: 0221 469 42 40, info@kinogesellschaftkoeln.de

Alle Termine anzeigen
So. 07.07.
11:30 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Ludwig Kirchner in Davos - ein Werk und viele Vermutungen

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Angelika Maurer | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Alle Termine anzeigen
So. 07.07.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Fiona Tan. GAAF

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Fiona Tan“, 04.05.2019 - 11.08.2019

Alle Termine anzeigen
So. 07.07.
15:00 - 16:00 Uhr

Führung | Museum Ludwig

Pablo Picasso

Pablo Picasso war ein Meister der Vielfalt und entwickelte einen unverkennbaren Stil, der ihn berühmt machte. In der Führung sehen Sie Gemälde, Keramiken und Plastiken des Großmeisters.

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt

Mi. 10.07.
12:00 Uhr

Film | Museum Ludwig

Philharmonie Lunch / PHILMUSIK – Filmmusik und ihre Komponisten

Carmine Street Guitars

CAN 2018, Ausschnitt, DCP, OmU, R: Ron Mann

Ein Geschäft im Herzen von New Yorks Greenwich Village zeigt sich dem fortschreitenden Verdrängungsprozess gegenüber resistent: Carmine Street Guitars. Gitarrenbauer Rick Kelly und seine junge Auszubildende Cindy Hulej stellen handgemachte Gitarren her aus alten Hölzern, die sie aus alten Hotels, Bars, Kirchen und anderen alten Gebäuden in Manhattan retten und sammeln können. Keine anderen Gitarren klingen und sehen so aus wie Ricks Gitarren und deshalb ist er auch gesegnet mit der Gunst vieler Musiker wie Bob Dylan, Lou Reed und Patty Smith. CARMINE STREET GUITARS präsentiert eine Vielzahl exzellenten Musikern und Künstlern: Eszter Balint, Christine Bougie (Bahamas), Nels Cline (Wilco), Kirk Douglas (The Roots), Eleanor Friedberger, Bill Frisell, Dallas Good (The Sadies), Travis Good (The Sadies), Dave Hill, Jaime Hince (The Kills), Stewart Hurwood, Jim Jarmusch (Sqürl), Lenny Kaye (Patti Smith Band), Marc Ribot, Charlie Sexton (Bob Dylan Band).

Für: Erwachsene | Von: KölnMusik in Zusammenarbeit mit der Kino Gesellschaft Köln | Teilnahme: kostenlos

zurück
Seite 1 / 5
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum