Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: Keine Einschränkung | Wo: Keine Einschränkung | Was: Konzert | Event | Langer Donnerstag | Performance | Für Wen: Keine Einschränkung |

zurück
Seite 1 / 2
vor
So. 23.09.
10:30 Uhr

Event | Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Feier 40 Jahre Arbeitkreis der Freunde im Wallraf mit zahlreichen Führungen

Für: Alle | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Treffpunkt: Kasse

Do. 27.09.
18:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

FAIR TRADE NIGHT

Köln ist Hauptstadt des Fairen Handels. Die 4. Fair Trade Night widmet sich den vielfältigen Facetten des fairen Handels. Programm und Infos unter: koelnagenda.de und facebook.com/FairTradeTownKoeln

Die diesjährige Fair Trade Night ist ein Projekt von Fair Trade Town Köln, ökoRAUSCH Festival, KölnAgenda e. V., Allerweltshaus e. V., TransFair e. V., ConAction e. V., VHS Köln und dem RJM. Der Abend findet im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche 2018 statt.

Für: Alle | Treffpunkt: Forum VHS | Teilnahme: kostenlos

Fr. 28.09.
10:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

SICHTBAR - Portfolio Review

SICHTBAR ist das Portfolio-Review im Rahmen des Photoszene-Festivals. Fotografie-Experten aus Museen, Galerien, Verlagen, Hochschulen und Agenturen in Köln und dem Umland sind versammelt, um sich die Arbeiten von Nachwuchsfotografinnen und -fotografen anzuschauen und mit ihnen über ihre Projekte zu sprechen. Drei Gespräche à 25 Minuten mit drei Profis – eine einmalige Gelegenheit.

(Foto: Jennifer Braun)

Anmeldung unter www.photoszene.de

Für: Erwachsene | Treffpunkt: RJM - Blickpunkt | Preis: € 90,00

Di. 02.10.
19:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Die Seitenspringer

Krimi-Show mit Karla Paul (Literaturbloggerin) und Günter Keil (Journalist, Moderator, Juror und Kritiker).
(Foto: Peter Heel/Bob Sala)

Für: Erwachsene | Von: Museumsgesellschaft RJM e.V. Crime Cologne | Treffpunkt: Bibliothek | VVK 17 €, AK 19 € (über Kölnticket)

Do. 04.10.
17:00 Uhr

Langer Donnerstag | Museum Ludwig

FEIERT KUNST! Jubiläum 40 Jahre Arbeitskreis der Freunde

Programm:

18h Auftakt und Musik im Foyer
18.30 + 19h Kurzführungen zu Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife
20 + 20.30h Führungen zu den Lieblingsbildern im Museum
19.30h Direktorengespräch mit Dr. Marcus Dekiert und Dr. Yilmaz Dziewior
20.30h Live- Musik mit Das Triologische Quartett

Mit Musik und einem Glas Sekt eröffnet der Arbeitskreis um 18 Uhr sein Jubiläumsprogramm FEIERT KUNST! im Foyer. Um 19:30 Uhr freuen wir uns auf ein spannendes Direktorengespräch zum Thema Kunst für Alle, das Dr. Markus Dekiert (Wallraf-Richartz-Museum) und Dr. Yilmaz Dziewior (Museum Ludwig) über aktuelle Aufgaben und Chancen der Kunstvermittlung führen. Moderation:.Ulrike Gondorf, WDR-Journalistin

 

Gabriele Münter war eine zentrale Künstlerfigur des Expressionismus. Ihre Offenheit und Experimentierfreudigkeit als Malerin, Fotografin und Grafikerin wird in der Ausstellung Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife erstmals ausführlich präsentiert. In vielen Kurzführungen haben Sie heute Abend die Gelegenheit, die Komplexität und Eigenständigkeit von Münters Schaffen kennenzulernen. Im Anschluss stellen Ihnen Rita Kersting (Stellv. Direktorin des Museum Ludwig und Organisatorin der Kölner Station der Münter-Ausstellung) sowie unsere Arbeitskreis-Referenten ihre ganz persönlichen Lieblingsbilder im Museum Ludwig vor.

Ab 20.30Uhr läutet Das Triologische Quartett (Johannes Nink, Christian Nink, Stefan Schönegg & Peter Kowal) mit einem Swing-Konzert den letzten Jubiläumsakt ein.

Wir freuen uns auf Sie. !

 

Für: Alle | Von: Museum Ludwig | Preis: € 7,00 | Rahmenprogramm zu: „Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife“, 15.09.2018 - 13.01.2019

Sa. 06.10.
18:00 - 19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Cat Ballou

Seit 1999 begeistern die vier Kölner mit poppigen Liedern ihre Fans. Mit „Et jitt kei Wood“ erzielte die Gruppe ihren Durchbruch. Ihr aktueller Hit „Zosamme sin mir nit allein“ zeigt zudem Werte auf, die in unserer heutigen Gesellschaft von immer größerer Bedeutung sind und auch für das NS-DOK eine Rolle spielen. Es darf sich also auf einen bunten Abend mit der kölschen Band gefreut werden, die zum Mitklatschen, Mitsingen und Mittanzen einlädt.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus
18:00 - 19:00 Uhr

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

Mi. 10.10.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Kasalla

„Us der Stadt met K“ kommt auch die Kölschrockband Kasalla und unterstützt mit ihrer weit über die Grenzen Kölns hinaus bekannten Musik die Arbeit des NS-Dokumentationszentrums. Damit fördern sie nicht nur das Demokratieverständnis in ihrer Heimatstadt, sondern auch Aufklärung über Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Mit ihren rockigen Liedern sorgen sie für gute Stimmung zum guten Zweck.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus / Südstadt-Leben e.V.

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: Lutherkirche / Martin-Luther-Platz 4 / 50677 Köln | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

So. 14.10.
18:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Paveier

Seit mittlerweile 35 Jahren gehören die Paveier zu den bekanntesten Kölner Bands und erfreuen sich auch weit über die Grenzen von Köln hinaus großer Beliebtheit. Die Texte und Musik zeichnen sich durch Alltagsbeobachtungen aus, in die sich jedermann hineinversetzen kann.

Als das EL-DE-Haus für ein unplugged-Benefizkonzert anfragte, waren die Paveier direkt überzeugt von dem Projekt des Ausbaus des NS-Dokumentationszentrums. Es sei wichtig, dass die Menschen auch in der heutigen Zeit Aufklärung erfahren und über die Vergangenheit informiert bleiben.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

Sa. 27.10.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Esther Bejarano und Microphone Mafia

Ama la Vita

International, multilingual, multicultural – so beschreibt sich die Microphone Mafia selbst in einem ihrer Songs und zeigt damit Vielfalt auf verschiedenen Ebenen. Die in Köln geborenen Musiker treten gemeinsam mit Esther Bejarano auf. Die Holocaustüberlebende spielte nach ihrer Deportation im Mädchenorchester von Auschwitz. Trotz ihrer unterschiedlichen Prägung und Musik, stehen die die Kölner und Esther Bejarano gemeinsam auf gegen Fremdenhass und Rassismus und engagieren sich mit ihrem Konzert für ein breiteres Demokratieverständnis.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: Mülheimer Bürgerhaus MüTZe / Berliner Str. 77 / 51063 Köln Mülheim | Preis: € 15,00 | ermäßigt: € 10,00

Mo. 29.10.
20:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Brings: Singsulautdekanns

Auch Brings setzt sich für die Erweiterung des NS-DOK ein. Welche Bedeutung sie diesem Thema beimessen, macht sich in ihrem Statement bemerkbar:

„Für uns ist es in der heutigen Zeit sehr wichtig, dass diese düstere Vergangenheit nicht in Vergessenheit gerät und uns immer mahnend vor Augen gehalten wird. Der Geschichte darf keine Gelegenheit gegeben werden sich zu wiederholen. Gerade deshalb ist das NS-Dokumentationszentrum von unschätzbarem Wert, dessen Fortbestehen wir mit einem Konzert unserer Reihe „Singsulautdekanns“ sehr gerne unterstützen. Lasst uns gemeinsam singen so laut Ihr könnt, denn Musik verbindet Menschen.“

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

Do. 01.11.
11:00 Uhr

Konzert | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Mexikanischer Totentag

Blickwechsel „Musik und Kulturen der Welt“

Zwischen Trauer, Tanz und Totenbrot – vom Umgang mit dem Tod hier und in Mexiko.

Eintritt 39 €, für Konzertbesuch in der Kölner Philharmonie und Eintritt zum mexikanischen Totentag im RJM | Tickets VVK unter www.koelner-philharmonie.de

Für: Erwachsene | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum Kölner Philharmonie | Treffpunkt: Philharmonie

Alle Termine anzeigen
Do. 01.11.
14:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Mexikanischer Totentag

Día de los Muertos

Einladung an alle lebenden und toten Besucher: Der neu gestaltete mexikanische Totenaltar wird feierlich eröffnet. Detailliertes Programm ab 01.10. unter www.museenkoeln.de/rjm.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Preis: € 10,00 | ermäßigt: € 8,00

Alle Termine anzeigen
Sa. 03.11.
19:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Museumsnacht

Für: Alle | Preis: € 19,00

Sa. 03.11.
19:00 Uhr

Event | Kölnisches Stadtmuseum

Museumsnacht Köln

Zum Programm siehe http://www.museumsnacht-koeln.de/home

Für: Alle | Von: StadtRevue Verlag | Preis: € 19,00 | Kein Eintritt in die Museen mehr!

Di. 06.11.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Miljö

Schubladen trotzen und vielfältig bleiben, so wie die Domstadt selbst – mit diesem Motto tritt die fünfköpfige Band „Miljö“ seit 2012 immer wieder auf die Bühne. Mit Schlagzeug, Bass, Quetsch, Gitarre und Gesang vereinten sich die fünf Jungs schon zu Schulzeiten. 2016 erlangten sie dann mit „Su lang die Leechter noch brenne“ ihren endgültigen Durchbruch. Es darf sich auf einen heiteren Abend mit der Kölner Gruppe gefreut werden.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

Do. 08.11.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Marina Barth: Lumpenball

Die Geschichte der Puppenspielerin Fanny Meyer, die von den Nazis nach Auschwitz verschleppt und ermordet wurde, räumt mit der Einschätzung der Kölner, sie seien immer gegen die Nazis gewesen auf... und bringt ihre Zuhörer dennoch zum Lachen, denn Fanny Meyer war eine lebenslustige junge Frau mit ausgeprägtem rheinischen Humor.

Dazu einige Lieder von Willi Ostermann, am Akkordeon Harald Rutar und an der Violine Radek Stawarz, sowie Bilder aus dem alten Köln.

 Lesung und Konzert

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 10,00 | ermäßigt: € 5,00

Di. 13.11.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Höhner

Seit vielen Jahrzehnten spielen die „Höhner“ ihre fetzigen Lieder – und das nicht nur in Köln. Mit allseits bekannten Hits ihrer langen Karriere begeistert die sechsköpfige Band immer wieder ihr Publikum. Ihre neusten Songs aus dem Album „Wir sind für die Liebe gemacht“ stellt die Vielseitigkeit der Gruppe unter Beweis.

Ihre musikalische Unterhaltung verbinden die „Höhner“ gerne mit gesellschaftlichem Engagement. So traten sie 2008 bei der politischen Demonstration „Köln stellt sich quer“ auf.

Mit ihrem Auftritt für die Spendenverdopplungsaktion unterstützen die Musiker die Erweiterung des NS-DOK zu einem „Haus für Erinnern und Demokratie“.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: Altenberger Hof / Bürgerzentrum Nippes / Mauenheimer Straße 92 / 50733 Köln | Preis: € 25,00 | ermäßigt: € 15,00

Mi. 28.11.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Benjamin Brings: Ming Dräum

Benjamin Brings kommt als Singer-Songwriter aus Köln mit seinem aktuellen Programm „Ming Dräum“ ins NS-DOK. Er singt von seinem Leben und seinen Träumen. Es ist Lyrik in kölschem Dialekt: besinnlich und nachdenklich, aber auch immer augenzwinkernd. Begleitet wird er am Klavier von Benjamin Hantke.

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 15,00 | ermäßigt: € 10,00

Fr. 07.12.
19:00 Uhr

Konzert | NS-Dokumentationszentrum

Ensemble Opus 45 und Roman Knižka: „Es ist geschehen, und folglich kann es wieder geschehen“

Schlaglichtartig beleuchtet das Programm Geschichte und Gegenwart rechter Gewalt seit Ende des Zweiten Weltkriegs, u.a. die Schändung der Kölner Synagoge im Jahr 1959, das Attentat auf Rudi Dutschke, die Pogrome von Solingen und Rostock, die Terrorakte des NSU. Zu Gehör kommen harte Fakten in Form von Reportagen, Stimmen von Opfern rechter Gewalt sowie das Zeugnis einer Neonazi-Aussteigerin.

Den musikalischen Kommentar, stellenweise auch Kontrapunkt zur Lesung, bilden große Werke der Bläserquintettliteratur von Komponisten, die im Nationalsozialismus ausgegrenzt, verfolgt oder ermordet wurden: Paul Hindemith, György Ligeti und Pavel Haas.

Kammerkonzert und Lesung

Gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung

Vorverkauf: Museumskasse EL-DE-Haus

Reservierungen: nsdok@stadt-koeln.de

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: Filmforum im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln | Preis: € 15,00 | ermäßigt: € 10,00

Sa. 08.12.
10:00 Uhr

Event | Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt

Markt Faire Weihnachten

Was soll ich nur dieses Jahr verschenken? Kommen Sie zu uns und kaufen fair und nachhaltig produzierte Geschenke
für Ihre Liebsten! Ein bunter Markt mit einmaligen Accessoires, Schmuck, Kleidung, Informationsständen und vielem
anderen mehr. Für gute Stimmung bei angenehmer Musik und Slow Food ist gesorgt.

Für: Alle | Von: Rautenstrauch-Joest-Museum | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Fast Fashion. Die Schattenseiten der Mode“, 12.10.2018 - 24.02.2019

zurück
Seite 1 / 2
vor
 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum