Veranstaltungskalender

Ihre Auswahl: Wann: März | Wo: Keine Einschränkung | Was: Lesung | Für Wen: Keine Einschränkung |

Mi. 06.03.
19:00 Uhr

Lesung | NS-Dokumentationszentrum

Kurt Holl. Ein unbequemer Kölner bis zum Schluss

Lesung mit Hannes Loh und Benjamin Küsters

Vor vierzig Jahren, am 6. März 1979, versteckten sich Kurt Holl und der Fotograf Gernot Huber im Keller des EL-DE-Hauses, um über Nacht Fotografien von den Zellen und den Inschriften anzufertigen und diese anschließend der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dadurch fiel die Forderung, in dem ehemaligen Hausgefängnis der Gestapo eine Gedenkstätte einzurichten, auf fruchtbaren Boden. Aber auch an vielen anderen erinnerungspolitischen Initiativen, wie den Stolpersteinen, hat Kurt Holl mitgewirkt.

In seiner Autobiographie beschreibt er seine politischen Aktionen von 1960 bis 2015 und zeigt die vielen Facetten eines Lebens als Berufsrevolutionär auf. In der Präsentation von Hannes Loh und Benjamin Küsters, die das Buch nach dem unerwarteten Tod ihres Vaters ergänzten und zur Veröffentlichung brachten, liegen die Schwerpunkte auf der Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit. Auf der Lesung werden viele Fotos aus dem Leben Kurt Holls und bisher unveröffentlichte Filmaufnahmen aus einem Interview, das Martin Rüther mit ihm für das NS-DOK führte, gezeigt.

Für: Alle | Von: NS-Dokumentationszentrum | Treffpunkt: EL-DE-Haus | Preis: € 4,50 | ermäßigt: € 2,00

So. 24.03.
15:00 Uhr

Lesung | Museum Schnütgen

Ramas Flucht

Die kleine Rama erzählt in diesem Bilderbuch ihr Leben vor, während und nach der Flucht. Sie beschreibt, wie der Krieg in ihr Land kam und was sie davon merkte. Der Hahn, der jeden Morgen krähte, die Ziege, die meckerte oder das Gartentor, das quietschte. Vertraute Dinge, die es mit einem Schlag nicht mehr in Ramas Leben gibt.

Lesung aus dem gleichnamigen Buch von Margeriet Ruurs/ Nizar Ali Badr (Übers. Ulli und Herbert Günther und Falah Reheem. Mit anschließender Führung.

Eine Kooperation von Museumsdienst Köln und LeseWelten Köln/KFA e.V.

Für: Kinder ab 5 Jahren | Reihe: Lesewelten | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos

Di. 26.03.
19:00 Uhr

Lesung | Museum Ludwig

Fortgehen / Ankommen - Eine Lesung mit Emine Sevgi Özdamar

Emine Sevgi Özdamars Leben als deutschtürkische Schriftstellerin, Schauspielerin und Theaterregisseurin ist geprägt von ihren Erfahrungen der Migration, aber gleichzeitig auch der Emanzipation und Aufbruchsstimmung der 1960er und 70er Jahre in Westeuropa. Heute Abend wird sie Passagen aus Ihren Büchern, Texten und Theaterstücken vorstellen – mit einem Fokus auf Ihrem Roman „Die Brücke am Goldenen Horn“. Viele biographische und kulturell-gesellschaftliche Parallelen zu Nil Yalters Werdegang und Lebenserfahrungen als Künstlerin können dabei deutlich werden.

 

Für: Erwachsene | Von: Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und des Museums Ludwig | Mit: Emine Sevgi Özdamar | Treffpunkt: Kino im Museum, 1. Etage | Rahmenprogramm zu: „Nil Yalter. Exile Is a Hard Job“, 09.03.2019 - 02.06.2019

 
 
 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Besondere Programme

Führungen und Workshops, Wissen und Kreativität: Programme des Museumsdienstes für alle Interessen.

 
Führungen & Akademieprogramm
Programm für Kinder & Familien. Mit Ferienprogramm
Kreative Kurse und Workshops für Jugendliche und Erwachsene
KölnTag. Einmal im Monat als Kölner kostenlos in die Sammlungen.
 
Buchbare Angebote

für Privatgruppen, Firmen, Reiseveranstalter oder Schulklassen.

 
Führungen für
Gruppen
Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte
Kindergeburtstag im Museum