Wade Guyton

Museum Ludwig
16. November 2019 — 1. März 2020

Inside Rembrandt • 1606-1669

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
1. November 2019 — 1. März 2020

Rembrandts graphische Welt

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
4. Oktober 2019 — 12. Januar 2020

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. Transcorporealities

Museum Ludwig
21. September 2019 — 19. Januar 2020

Familienbande. Die Schenkung Schröder

Museum Ludwig
13. Juli — 29. September 2019

geschenkt! – die Gabe der Diplomatie

Rautenstrauch-Joest-Museum - Kulturen der Welt
7. Juni — 22. September 2019

Wir • Glauben • Kunst. Meisterwerke der Kölner Jesuiten-Sammlung

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud
24. Mai — 18. August 2019

Fiona Tan. GAAF. Im Rahmen von Artist Meets Archive

Museum Ludwig
4. Mai — 11. August 2019

Erik Kessels. ArchiveLand im Rahmen von Artist Meets Archive

Museum für Angewandte Kunst Köln
3. Mai — 2. Juni 2019

2 von 14. Zwei Kölnerinnen am Bauhaus

Museum für Angewandte Kunst Köln
12. April — 11. August 2019

Wolfgang-Hahn-Preis 2018. Jac Leirner

Museum Ludwig
10. April — 21. Juli 2019

Grosse Oper - viel Theater? Bühnenbauten im Europäischen Vergleich

Museum für Angewandte Kunst Köln
30. März — 30. Juni 2019

Anja Niedringhaus – Bilderkriegerin

Käthe Kollwitz Museum
29. März — 30. Juni 2019

Nil Yalter. Exile Is a Hard Job

Museum Ludwig
9. März — 2. Juni 2019

 

Vorschau

 

Anja Niedringhaus – Bilderkriegerin

Käthe Kollwitz Museum. 29. März — 30. Juni 2019

Als die Photographin und Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus (1965–2014) vor fünf Jahren in Afghanistan Opfer eines Anschlags wird, hinterlässt sie ein beeindruckendes Œuvre. Das Käthe Kollwitz Museum Köln präsentiert die erste posthume Retrospektive – eine Ausstellung, die sich dem Gesamtwerk der Photographin widmet, das neben Bildern aus der Krisenberichterstattung auch brillante Porträtaufnahmen und Sportfotografien umfasst.

Berliner Realismus

Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix

Käthe Kollwitz Museum. 11. Oktober 2019 — 5. Januar 2020

Rau, ruppig und politisch unbequem: Die Berliner Kunst zur Kaiserzeit besitzt Sprengkraft. Von Wilhelm II. mit dem Verdikt der ›Rinnsteinkunst‹ belegt, widmen sich Künstler der Berliner Secession um 1900 erstmals dezidiert sozialen Themen. Sie begründen eine spezifisch berlinische Tradition des sozialkritischen Realismus, die in der Kunst der Weimarer Republik ihre konsequente Fortsetzung findet.

 

Buchbare Angebote

Buchen Sie schon jetzt eine individuelle Führung in einer der kommenden Ausstellungen.