Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

1. Juni 2017 bis 5. Februar 2018

Friedlich ruhen ein paar Kühe auf der Weide, doch über ihnen brauen sich schon bedrohlich dunkle Gewitterwolken zusammen, aus deren Mitte im wilden Zickzack ein gewaltiger Blitz zu Boden rast. Man glaubt, den dazu gehörenden Donnerschlag hören zu können, so bildgewaltig hat Aelbert Cuyp vor knapp 400 Jahren die Szenerie in seinem Gemälde „Gewitter über Dordrecht“ eingefangen. Das ebenfalls von ihm um 1645 gemalte „Fischerboote im Mondschein“ könnte in keinem größeren Kontrast dazu stehen, so wunderbar still und nächtlich glitzernd hat er das Werk angelegt.
Beide Cuyp-Bilder sind exzellente Beispiele für die bedeutende und vielfältige Rolle, die Himmel und Wetter in der niederländischen Landschaftsmalerei des Barock spielen, und deshalb stehen sie auch im Mittelpunkt der neuen Sammlungspräsentation im Wallraf-Richartz-Museum. Unter dem Motto „heiter bis wolkig“ zeigt das Kölner Haus zwanzig „Himmelsbilder“ von Meistern wie Cuyp, van der Neer, Ruisdael oder Goyen.
Im späten 16. Jahrhundert begannen die niederländischen Maler damit, den Himmel nicht mehr nur als Hintergrundkulisse zu nutzen, sondern verwandelten ihn in eine große Bühne, die bis zu 80 Prozent der Leinwand einnahm. Auf ihr ließen sie dann spektakuläre Naturschauspiele stattfinden. Wetterleuchten, Wolkenwirbel oder Sonnenglut faszinierten das Publikum. Gleichzeitig konnten die Künstler damit ihre Gebirgs-, Wald- oder Flusslandschaften in unterschiedliche Stimmungen versetzen. Dafür beobachteten sie die jeweiligen Wetterphänomene ganz genau und zwar schon lange bevor sich die Wissenschaft damit beschäftigte. Das Wallraf zeigt „heiter bis wolkig“ in seiner Barockabteilung im zweiten Obergeschoss des Museums.

Führung

Heiter bis Wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Zwanzig dieser faszinierenden „Himmelsbilder“ zeigt das Wallraf-Richartz-Museum ab 1. Juni 2017 in einer neuen Sonderausstellung. Mit „Heiter bis wolkig – Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“ vereint das Kölner Haus ausgesuchte Werke von Meistern wie Cuyp, Backhuyzen, Ruisdael oder Goyen. Allesamt exzellente Beispiele für die bedeutende und vielfältige Rolle, die Himmel und Wetter in der niederländischen Landschaftsmalerei des Barock spielen. Die Ausstellung läuft bis zum 4. Februar 2018 und ist ausschließlich in Köln zu sehen.

Im späten 16. Jahrhundert begannen die niederländischen Maler damit, den Himmel in den Mittelpunkt ihrer künstlerischen Betrachtung zu rücken. Wetterleuchten, Wolkentürme, Windstille oder Sturmfronten faszinierten das Publikum und sorgten für einen wahren Boom der „Himmelsbilder“. Gleichzeitig hatten die Künstler einen neuen Weg gefunden, ihre Gebirgs-, Wald- oder Flusslandschaften in unterschiedliche Stimmungen zu versetzen. Dabei beobachteten sie die jeweiligen Wetterphänomene ganz genau und zwar schon lange bevor sich die Wissenschaft professionell mit ihnen beschäftigte.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: Erwachsene € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Eintritt pro Person: Zeitraum 1. Juni bis 9. Juli: Erwachsene € 9 | ermäßigt € 5,50 |  Zeitraum 10. Juli bis 5. Oktober: Erwachsene € 8 | ermäßigt € 4,50 | Zeitraum 6. Oktober bis 4. Februar: Erwachsene € 13 | ermäßigt € 8 | Gruppen parallel möglich: 1

Workshop

Heiter bis wolkig. Workshop für Vorschulkinder zu Naturschauspielen

Im späten 16. Jahrhundert verwandelten die niederländischen Maler den Himmel in eine große Bühne, die bis zu 80 Prozent der Leinwand einnahm. Auf ihr ließen sie dann spektakuläre Naturschauspiele stattfinden. Wetterleuchten, Wolkenwirbel oder Sonnenglut faszinierten das Publikum. Gleichzeitig konnten die Künstler damit ihre Gebirgs-, Wald- oder Flusslandschaften in unterschiedliche Stimmungen versetzen. Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt unter dem Motto „Heiter bis Wolkig“ vom 1. Juni 2017 bis zum 5. Februar 2018 zwanzig „Himmelsbilder“ von Meistern wie Cuyp, van der Neer, Ruisdael oder Goyen.

Begleitend zur Sonderausstellung bieten wir Ihnen für Vorschulkinder einen gleichnamigen Workshop an. Ob Sturm, Regen oder Gewitter - in der Barockabteilung des Museums spüren wir den unterschiedlichen Wetterphänomenen nach. Gemeinsam verwandeln wir die Bilder in Klangkulissen und vertonen das Heulen des Windes, das Rauschen des Meeres, das Donnern des Gewitters … Mit einem Gespür für die Kraft der Elemente gestalten wir anschließend im Atelier eigene Wetterlandschaften - von heiter bis wolkig.

Für: Vorschule |

Geeignet: Vorschule | Gruppengröße: max. 25 | Dauer: 120 Minuten | Preis pauschal: € 100 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 20 | Fremdsprache: zzgl. € 20 | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Fremdgruppe

Heiter bis Wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Auch wenn Sie keine Führung durch den Museumsdienst Köln buchen möchten, müssen alle Gruppen angemeldet werden. Sie sollten Ihre Gruppe hier online anmelden. Sie erhalten daraufhin eine Bestätigung per Mail.

Eintrittskarten kaufen Sie an der Kasse des Museums. Dort erhalten Sie dann genau die Anzahl der Tickets, die am Besuchstag benötigt wird. 

Die zu zahlende Gruppenpauschale beträgt € 25.

Bitte beachten Sie, daß die Anmeldung Ihrer Gruppe notwendig ist, um Ihnen und den anderen Besuchern einen reibungslosen und genußvollen Ausstellungsbesuch zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Für: Erwachsene |

Öffentliche Führungen

So. 26.11.
11:30 Uhr

Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 10.12.
11:30 Uhr

Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei

Für: Erwachsene | Von: Arbeitskreis Wallraf-Richartz-Museum / Museum Ludwig | Mit: Monica Loch | Treffpunkt: Kasse | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 21.01.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 18.02.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 18.03.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 25.03.
15:00 Uhr

Heiter bis Wolkig. Niederländische Landschaftsmalerei

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Foyer | Preis: € 2,00 | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 15.04.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 17.06.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr
So. 15.07.
15:00 Uhr

Wolkenbilder

Für: Kinder ab 5 Jahren | Von: Museumsdienst Köln | Reihe: Wallraf Junior | Treffpunkt: Foyer | Teilnahme: kostenlos | Rahmenprogramm zu: „Heiter bis wolkig. Naturschauspiele in der niederländischen Malerei“, 01.06.2017 - 05.02.2018

mehr

Adresse

Obenmarspforten (am Kölner Rathaus)
50667 Köln
T +49 221 221 21119
F +49 221 221 22629 
info@wallraf.museum

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10 - 18 Uhr
Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat 10 - 22 Uhr
Montag geschlossen

an Feiertagen (auch montags!) geöffnet wie sonntags:
Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam, Pfingstmontag, Tag der Deutschen Einheit (3. Okt.), Allerheiligen, 2. Weihnachtstag.

montags geschlossen
sowie an Heiligabend, 1. Weihnachtstag, Silvester und Neujahr.

 

Eintritt

Eintrittskarten sind den ganzen Tag gültig.
Ständige Sammlung und Sonderausstellung 13 , erm. 8
freier Eintritt (Ständige Sammlung) Kölner Kinder bis 18 Jahre, alle Schülerinnen und Schüler (inkl. 2 Begleitpersonen je Klasse), KölnPass-Inhaberinnen und -Inhaber, Geburtstagskinder mit Wohnsitz Köln am Tag ihres Geburtstages

1. Donnerstag im Monat (ausgenommen Feiertage) freier Eintritt in die Ständige Sammlung für alle Besucherinnen und Besucher mit Wohnsitz in Köln. Für Sonderausstellungen fällt weiterhin der reguläre Eintrittspreis an.
Freien Eintritt haben Begleiterinnen und Begleiter von Menschen mit Behinderungen, deren Schwerbehindertenausweis den Buchstaben „B" ausweist.

Barrierefreiheit

Eingang und Ausstellungsräume sind barrierefrei. Behindertentoilette vorhanden. Personenaufzug vorhanden.

Museumsshop

CEDON MuseumsShops GmbH
Katalogverkauf, Kunstliteratur und Art Shop
T +49-221.277-98957
wallraf@cedon.de

Gastronomie

Wallraf-Richartz. Café-Restaurant im Museum

Dienstag bis Freitag 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21Uhr
Samstag und Sonntag 10 - 18 Uhr

T +49 221 992 37-59
www.wallraf-richartz-cafe.de

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn, S-Bahn (vom Flughafen): "Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
U-Bahn: "Dom/Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg),
Straßenbahn / Bus: "Heumarkt"

Parkhäuser
Am Dom / An Farina / Groß St-Martin