Tilman Peschel. ich mich ohne

artothek - Raum für junge Kunst

6.9. – 20.10.2018

In „ich mich ohne“ kreist der Fotokünstler Tilman Peschel um die menschliche Figur, kreist sich selbst ein, einziger Protagonist seines Werkes.

Durch Licht- und Blickwinkel lässt er extreme Momente entstehen, die zunächst wie abstrakte Zeichnungen erscheinen und bei genauem Betrachten den menschlichen Körper umreißen. Vertraute Details werden befremdlich, Intimität kippt ins Absurde, Nähe und Distanz wechseln.
Anders wirken Tilman Peschels Fotocollagen, in denen klar erkennbare Körper fragmentiert in Raumkonstruktionen hängen. In ihrer Unvollständigkeit lassen sie an ein Ersatzteillager denken. Jedoch sind die meisten Figuren agil. Sie überreizen ihre körperlichen Grenzen, als wollten sie sich selbst überwinden. Ich ist ein Körper, Ich ist ein Gedanke.

Die ausgestellten Fotoarbeiten bieten bildliche Verkörperungen wissenschaftlich abstrakter Begriffe unserer Gegenwart. Die Grenze zwischen Groteske und Scherz, Härte und Schönheit, zwischen tatsächlich und gegenstandslos wird spürbar und wie bei einem Vexierbild immer wieder übersprungen.

Die Ausstellung ist Teil des Photoszene Festivals 2018. Zur Eröffnung führt Dr. Kerstin Stremmel in die Ausstellung ein.

Tilman Peschel studierte von 1998-2003 bei Jürgen Klauke an der Kunsthochschule für Medien Köln. 2005 erhielt er das Villa Aurora Stipendium in Pacific Palisades, Los Angeles. 2006-2009 war er Gründungsmitglied des Kunstraum Blast Köln; Förderstipendium der RheinEnergieStiftung Kultur. 2011 Projektförderung der Kunststiftung NRW. 2015 Katalogförderung der Kunststiftung NRW. 2016 gründete er mit Tamara Lorenz und Martin Seck den Totalverlag, Köln/ Brooklyn für Künstlerbücher und Editionen in kleinen Auflagen.

Tilman Peschel hat seine Bilder in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt, wie z.B. bei der Galerie Aando Fine Art, Berlin (2015, 2012), dem Kunstverein kjubh, Köln (2015), mit Martin Seck beim Bushwick Z-Collective in New York City, USA (2014), in der Akademie der Künste, Berlin (2011), bei der 7th International Biennial of Photography and Visual Arts, Liége, Belgien (2010), im Kunstverein Hildesheim (2010), im ZKM, Karlsruhe (2008), bei Galerie Kunstagenten, Berlin (2006, 2007), im Gana Art Center, Seoul, Korea (2006), den Deichtorhallen Hamburg (2005), im Taipei Fine Arts Museum, Taiwan (2003) und bei der Ars Electronica, Linz, Österreich (2002).

Bibliografie:
„Appendizes“, Katalog, Totalverlag, Köln/ Brooklyn, 2016, 98 S., (ISBN- 978-3-942040-00-6)
„PS Pumpkin“, Tilman Peschel & Martin Seck, Künstlerbuch, Totalverlag, Köln/ Brooklyn, 2016, 88 S., (ISBN- 978-3-942040-01-3)
„Showtime“, Künstlerbuch, Darling Publications, Köln, 2007, 48 S., (ISBN- 978-3-939130-63-5)

Adresse

Am Hof 50
50667 Köln
T +49 221 221 223 32
F +49 221 221 232 65
artothek@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 13 - 19 Uhr
Samstag 13 - 16 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn, S-Bahn (vom Flughafen): "Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
Bus, Straßenbahn, U-Bahn: "Dom/Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
Parkhäuser
Am Dom / Philharmonie / Groß St. Martin