Ausstellungsraum. Foto: Lothar Schnepf
 

artothek – Raum für junge Kunst

1973 hatte der Kunsthistoriker und Direktor der Stadtbibliothek, Horst-Johannes Tümmers, die Idee einen Ort zu schaffen, an dem man zeitgenössische Kunst, ähnlich wie Bücher, ausleihen konnte. In „Haus Saaleck“, einem spätgotischen Bürgerhaus aus dem 15. Jahrhundert im Zentrum der Stadt, fand er den idealen Ort für die „artothek“. Seit Beginn war Internationale Kunst Bestandteil der artothek, gleichzeitig leistete die artothek einen Beitrag zur Förderung junger Kunst und arbeitete daher mit den sich verstärkt ansiedelnden Galerien und Künstlern zusammen.

Die artothek bietet die Möglichkeit, Werke aktueller Kunst auszuleihen. Anders als bei einer flüchtigen Begegnung in einer Ausstellung können sich Qualität und Aussage einer Arbeit über eine gewisse Zeit in der eigenen Umgebung oder am Arbeitsplatz in besonderer Weise entfalten. Die artothek informiert zudem über die Künstler der Sammlung und über die Kölner Kunstszene, die Künstlerschaft, Galerien, Museen und andere Kunstplätze, sie vermittelt Kaufmöglichkeiten und schafft Kontakte.

Die von Beginn an gezeigten Ausstellungen Kölner und internationaler Künstler folgen keinem festen Konzept. Das Spektrum reicht von Malerei, Zeichnung, Skulptur und Photographie bis zu Videoinstallation, raumbezogener Arbeit und Performance. Für Kontinuität und Qualität bürgt eine Jury, der auch Kuratoren von Museum Ludwig, Kölnischem Kunstverein und KOLUMBA angehören. Damit haben die Ausstellungen ein eigenes Profil, so dass auch renommierte Künstler gern die Gelegenheit wahrnehmen, eine Auswahl ihres Schaffens hier zu zeigen.

Veranstaltungen

Mi. 21.06.
15:00 - 17:00 Uhr

Fortbildung: Bilder mitnehmen - Artothek und Primarstufe

Die „artothek – Raum für junge Kunst“ ist eine städtische Einrichtung, in der zeitgenössische Kunst wie in einer Bibliothek ausgeliehen werden kann.

In dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Gelegenheit bieten, die artothek und ihren reichhaltigen Bestand kennen zu lernen, um ihn zukünftig als außerschulischen Lernort zu nutzen. Dabei werden wir auch einige Ideen präsentieren, die eine Vorstellung davon geben, wie artothek und Unterricht miteinander verbunden werden können. Für die unterschiedlichen Altersgruppen bieten sich verschiedene Projekte an:

- Besuch der artothek (Grundinformation und Orientierung)

- Recherche von Werken zu verschiedenen Themen

- Fächerübergreifende Themenbeispiele

- museumspädagogische Herangehensweise/n und Vorschläge zur praktischen Arbeit

Fach: fächerübergreifend
Stufe: P

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Susanne Lang (Museumsdienst Köln), Astrid Bardenheuer (artothek) | Treffpunkt: artothek, Haus Saaleck, Am Hof 50, 50667 Köln | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis 16. Juni 2017

Fortbildung buchen
Do. 22.06.
15:00 - 17:00 Uhr

Fortbildung: artothek und Schule - Lehrerfortbildung für Sek I/SekII

In dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Gelegenheit geben, die artothek und ihren reichhaltigen Bestand kennen zu lernen, um ihn zukünftig als außerschulischen Lernort zu nutzen. Dabei werden wir auch einige Ideen präsentieren, die eine Vorstellung davon geben, wie artothek und Unterricht miteinander verbunden werden können. Für die unterschiedlichen Altersgruppen bieten sich verschiedene Projekte an: 

a) Besuch der artothek (Grundinformation und Orientierung)

b) Recherche von Werken zu verschiedenen Themen

c) Fächerübergreifende Themenbeispiele, museumspädagogische Herangehensweisen und Vorschläge zur praktischen Arbeit.

Stufe: S I, S II
Fach: Ku, D 

Für: Lehrkräfte | Von: Museumsdienst Köln | Mit: Eva Schwering (Museumsdienst Köln), Astrid Bardenheuer (artothek) | Treffpunkt: artothek, Haus Saaleck, Am Hof 50, 50667 Köln | Teilnahme: kostenlos | Anmeldung bis 17. Juni 2017

Fortbildung buchen
 

Vorschau

Silke Brösskamp. Wir sind so weit gekommen

Horizont-Raum-Preis der Freunde der artothek Köln e. V.

2. März bis 15. April 2017

Silke Brösskamp besetzt Räume. Für ihr nächstes Projekt „Wir sind so weit gekommen“ in der artothek entwickelte sie eine Arbeit, die die spätgotische Architektur außen und das prägende Raumkonzept der 50er Jahre im Inneren aufgreift. Herausgelöste Architekturdetails verbinden sich mit materialisiertem Leerraum und nehmen den gesamten Ort in Besitz, sind zugleich fremder Eindringling und wiedererkennbares Zitat.

 

Adresse

Am Hof 50
50667 Köln
T +49 221 221 223 32
F +49 221 221 232 65
artothek@museenkoeln.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 13 - 19 Uhr
Samstag 13 - 16 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
Bahn, S-Bahn (vom Flughafen): "Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
Bus, Straßenbahn, U-Bahn: "Dom/Hauptbahnhof" (5-10 Minuten Fußweg)
Parkhäuser
Am Dom / Philharmonie / Groß St. Martin