Käthe Kollwitz Museum

Am 22. April 1985, dem 40. Todestag der Künstlerin, wurde das erste Käthe Kollwitz Museum gegründet. Bus heute ist es mit seiner weltweit umfangreichsten Kollwitz-Sammlung einzigartig. Träger ist die Kreissparkasse Köln, die den Grundstock für die Sammlung legte. Das Museum konnte Anfang 1989 ihr Domizil im Obergeschoss der Neumarkt Passage beziehen. Hier ist auf 1.000 qm Ausstellungsfläche eine optimale Präsentation nach modernen konservatorischen Gesichtspunkten gewährleistet.

Der Graphik-Bestand umfasst mehr als 300 Zeichnungen und über 500 druckgraphische Blätter einschließlich der seltenen Plakate der Künstlerin. Alle großen Serien von Kollwitz sind vorhanden – Marksteine in der Entwicklung der Druckgraphik des 20. Jahrhunderts. Unter den Zeichnungen besitzt das Kölner Museum einige der ausdrucksvollsten Blätter – viele aus dem Spätwerk, als sich Käthe Kollwitz vornehmlich mit dem Tod befasste. Aus dem Frühwerk sind vier Pastelle und die Kohlezeichnungen für die satirische Zeitschrift „Simplicissimus“ in der Sammlung vertreten.

Ein weiterer Sammlungsbereich ist die Buchgraphik von Käthe Kollwitz, die fast vollständig vorhanden ist. Besondere Bedeutung haben die fünfzehn Bronzeplastiken, da sie fast alle in seltenen frühen Güssen im Museum zu sehen sind. Neben der ständigen Präsentation seiner Sammlung bietet das Museum Sonderausstellungen, die im Zusammenhang mit dem Werk von Käthe Kollwitz stehen.

 
 

Öffentliche Führungen

So. 16.12.
15:00 Uhr

EVA BESNYÖ – PHOTOGRAPHIN

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eva Besnyö – Photographin “, 21.09.2018 - 06.01.2019

mehr
Mi. 19.12.
17:00 - 17:30 Uhr

SNAPSHOT – Studis führen Studis

Für: Studenten | Von: Käthe Kollwitz Museum | Technik: Photographie | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eva Besnyö – Photographin “, 21.09.2018 - 06.01.2019

mehr
Do. 20.12.
17:00 Uhr

EVA BESNYÖ – PHOTOGRAPHIN

Für: Alle | Von: Käthe Kollwitz Museum | Treffpunkt: Forum im Museum | Teilnahme: kostenlos | zzgl. Eintritt | Rahmenprogramm zu: „Eva Besnyö – Photographin “, 21.09.2018 - 06.01.2019

mehr

Veranstaltungen

Sa. 29.12.
14:00 Uhr

Mitmachen | Käthe Kollwitz Museum

Ganz schön schräg!

Für: Kinder ab 6 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Technik: Photographie | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 5,00 | inkl. Material 21.09.2018 - 06.01.2019

mehr
Do. 03.01.
10:00 Uhr

Kurs | Käthe Kollwitz Museum

Ich glaub’ ich seh’ nicht richtig! – Photographische Experimente

Für: Kinder ab 8 Jahren | Von: Käthe Kollwitz Museum | Technik: Photographie | Treffpunkt: Forum im Museum | Preis: € 35,00 | inkl. Material 21.09.2018 - 06.01.2019

mehr
 
 

Ausstellungen

Eva Besnyö – Photographin

Budapest, Berlin, Amsterdam

21. September 2018 bis 6. Januar 2019

Fesselnde Blicke, überraschendes Licht und ungewohnte Perspektiven – die Photographien von Eva Besnyö (1910–2003) faszinieren. Im Herbst 2018 setzt das Käthe Kollwitz Museum Köln seine Photo-Reihe fort und präsentiert im Rahmen des Festivals der Internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Photographin aus sechs Jahrzehnten.

Vorschau

Käthe Kollwitz – Zeitenwende(n)

10. Januar bis 24. März 2019

Bedeutende Zeitenwenden begleiten das Leben von Käthe Kollwitz (1867–1945). Wie kaum ein anderer Künstler setzt sie sich mit dem Kaiserreich und dem Ersten Weltkrieg, der Weimarer Republik, dem Nationalsozialismus und dem Zweiten Weltkrieg in ihrem Werk auseinander – stets getragen von der Sehnsucht nach einer »Bruderschaft der Menschen«. Die aktuelle Ausstellung stellt ihr Œuvre in den Kontext der politischen und gesellschaftlichen Auf- und Umbrüche ihrer Zeit.

Anja Niedringhaus – Bilderkriegerin

»Was vom Krieg bleibt, sind die Fotos…«

29. März bis 30. Juni 2019

Als die Photographin und Pulitzer-Preisträgerin Anja Niedringhaus (1965–2014) vor fünf Jahren in Afghanistan Opfer eines Anschlags wird, hinterlässt sie ein beeindruckendes Œuvre. Das Käthe Kollwitz Museum Köln präsentiert die erste posthume Retrospektive – eine Ausstellung, die sich dem Gesamtwerk der Photographin widmet, das neben Bildern aus der Krisenberichterstattung auch einzigartige Sportphotographien und faszinierende Porträts ungewöhnlicher Menschen umfasst.

Berliner Realismus

Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix

11. Oktober 2019 bis 5. Januar 2020

Rau, ruppig und politisch unbequem: Die Berliner Kunst zur Kaiserzeit besitzt Sprengkraft. Von Wilhelm II. mit dem Verdikt der ›Rinnsteinkunst‹ belegt, widmen sich Künstler der Berliner Secession um 1900 erstmals dezidiert sozialen Themen. Sie begründen eine spezifisch berlinische Tradition des sozialkritischen Realismus, die in der Kunst der Weimarer Republik ihre konsequente Fortsetzung findet.

 

Adresse

Neumarkt 18-24 / Neumarkt Passage
50667 Köln
T +49 221 227 2899/-2602
F +49 221 227 3762
museum@kollwitz.de

Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag 10 - 18 Uhr
Samstag, SonntagFeiertage 11 - 18 Uhr


geschlossen an Karneval (8. – 13. Februar)

 

Eintritt

Eintritt 5,00 € 
ermäßigt 2,00 €
Jahreskarte 16,00 €

Öffentliche Führungen
Sonn- und Feiertag 15 Uhr
Donnerstag 17 Uhr
nur Eintritt, kein Führungsentgelt

Individuelle Führungen
nach Vereinbarung
Erwachsenengruppen 50,00 €
Schulklassen 20,00 €
Führungen am Wochenende
und an Feiertagen: zzgl. 10,00 €
Führungen in Fremdsprachen:
GB/F/E/NL: zzgl. 10,00 €

Barrierefreiheit

Das Museum ist für Personen mit körperlichen Behinderungen und Rollstuhlfahrer zugänglich.

Museumsshop

Verkauf von Publikationen, Filmen, Postkarten und Plakaten an der Kasse oder online über www.kollwitz.de 

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel 
Bus, Straßenbahn, U-Bahn: "Neumarkt"
Parkhäuser
Kreissparkasse Köln, Einfahrt Richmodstraße (außer Sonntag)