Edith Dekyndt, The Fences, 2015, Kupferfolie. Edith Dekyndt, Courtesy of Galerie Karin Guenther, Hamburg. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
Tom Burr, No Access, 2015, Edelstahl, geschwärzt, poliert, Alucobond, Aluminium. Courtesy of the artist, Galerie Neu, Berlin, Bortolami Gallery, New York. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
Santiago Sierra, 583 Stunden Arbeit, Skulpturenpark Köln, Mai 2015, Sichtbeton, schwarze Farbe, Metallbuchstaben. Courtesy Galerie Thomas Zander, Köln. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, VG Bild-Kunst, Bonn, 2015
Ulrich Rückriem, Granit Bleu de Vire, gespalten, 1982
vierteilig. Dauerleihgabe Michael und Eleonore Stoffel Stiftung. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
Matt Mullican, 5 Worlds, 12 Benches, 2013, achtteilig, Stahl, Aluminium bemalt. Courtesy Mai 36 Galerie, Zürich. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
Lois Weinberger, Spur, 2015, Erde, Pflanzen. Courtesy of Lois Weinberger. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
Slavs and Tatars, AÂ AÂ AÂ UR, 2015, Polyesterharz transluzent, Stahl, Acrylfarbe. Courtesy of Slavs and Tatars, Kraupa-Tuskany Zeidler, Berlin, The Third Line, Dubai, Raster, Warschau. © Stiftung Skulpturenpark Köln, 2015, Foto: Fotografie Axel Schneider, Frankfurt
 

Skulpturenpark Köln

Der ca. 40.000 qm große Park ist inmitten der ihn umgebenden städtischen Infrastruktur eine Oase der Ruhe und Besinnlichkeit, ein Ort unmittelbaren Erlebens der Gegenwartsskulptur. Er liegt im Dreieck zwischen Zoobrücke, Konrad-Adenauer-Ufer und Riehler Straße. Zu sehen sind Werke von Anish Kapoor bis Heimo Zobernig.

Der Park wurde durch die Privatinitiative des Sammlerehepaares Dr. Michael und Dr. Eleonore Stoffel 1997 ins Leben gerufen und hat national und international große Anerkennung in der Kunstszene und einer breiten Öffentlichkeit gefunden. In Form von Wechselausstellungen wird eine große Bandbreite moderner zeitgenössischer Außenskulptur präsentiert, deren Reputation durch die Ausstellungsreihe "KölnSkulptur" und begleitende Kataloge gefestigt wurde. Derzeit läuft "KölnSkulptur #8".

Heute hat sich die nach dem Tod des Sammlerehepaares Stoffel gegründete gemeinnützige Stiftung Skulpturenpark Köln die Aufgabe gestellt die Zukunft des Skulpturenparks Köln institutionell zu sichern und als Ort der künstlerischen Dialoge und des Nachdenkens in dieser einmaligen Symbiose von Natur und Kunst zu erhalten.

 

Öffentliche Führungen

So. 02.04.
15:00 Uhr

KölnSkulptur #8

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Parkeingang Riehler Straße | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 2,00

So. 07.05.
15:00 Uhr

KölnSkulptur #8

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Parkeingang Riehler Straße | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 2,00

So. 04.06.
15:00 Uhr

KölnSkulptur #8

Für: Erwachsene | Von: Museumsdienst Köln | Treffpunkt: Parkeingang Riehler Straße | Preis: € 8,00 | ermäßigt: € 2,00

 

Informationen zur aktuellen Ausstellung "KölnSkulptur" und zu weioteren Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage des Skulpturenparks.

 
 

Adresse

Elsa-Brändström-Str. 9
50668 Köln
T +49 221 3366 88-60
F +49 221 3366 88-69
info@skulpturenparkkoeln.de

Besuchereingang: 
Riehler Straße 

Öffnungszeiten

April - Sept. tägl. 10.30 - 19 Uhr
Okt. - März  tägl. 10.30 - 17 Uhr

Eintritt

Der Eintritt ist frei.

Barrierefreiheit

Der Eingang zum Park erfolgt stufenlos. Der Rundgang ist über befestigte Wege erschlossen.

Anfahrt & Verkehrsanbindung

Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn: "Reichensperger Platz" oder "Zoo/Flora" (jeweils 5-10 Minuten Fußweg)
Parkhaus
Zoo