Individuelle Führungen für Gruppen

Die fachkundigen Guides des Museumsdienstes Köln geleiten Sie und Ihre Freunde oder Kollegen durch die Museen. Ob Sie nur einen allgemeinen Überblick eine Sammlung oder herausragende Sonderausstellungen wünschen. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Unsere Angebote gelten selbstverständlich nicht nur private Gruppen, sondern auch Reiseveranstalter, Eventagenturen und Firmen. Wir versprechen Ihnen erlebnisreiche Stunden im Museum und schnüren für Sie auf Anfrage auch ein ganz individuelles Paket.

Alle Gruppen, die keine Führung über den Museumsdienst Köln gebucht haben, sind angehalten sich beim Museumsdienst Köln als Fremdgruppe anzumelden.

Dies gilt für alle Sonderausstellungen des Museum Ludwig, aber nicht für die Sammlung. Die Fremdführungsgebühr beträgt 25 Euro pro Gruppe.

Wir bitten auch Schulklassen, die sich in Eigenregie die Sonderausstellungen ansehen, sich anzumelden. Schulklassen zahlen keine Fremdführungsgebühr.

Anmeldung bitte unter: service.museumsdienst@stadt-koeln.de

 

Unsere Angebote

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Für Liebhaber des 19. Jahrhunderts

Ausgehend von Meisterwerken Joseph Anton Kochs und Caspar David Friedrichs spürt der Rundgang großen Strömungen der Landschaftsmalerei nach. Mit Courbet, vor allem aber mit den Hauptvertretern des Impressionismus wie Monet, Caillebotte und Pissarro sowie mit dem Pointillisten Signac wird der Aufbruch zur Moderne behandelt. Lassen Sie sich berauschen vom Fest des Lichts und der Farbe!

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Für Liebhaber des Barock

Faszinieren Sie große Meister wie Rubens, Jordaens und Van Dyck? Oder mögen Sie eher Rembrandt und Frans Hals? Ob Holland oder Flandern, auch heute kann die Lebensart dieser traditionsreichen Kunstlandschaften kaum unterschiedlicher sein! Tauchen Sie ein in die glanzvolle Epoche der europäischen Malerei und entdecken Sie die verschiedenen Gesichter einer Kultur, die von gegensätzlichen Glaubensrichtungen ihren Ausgang nahm.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 Schulklassen € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Schulklassen Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Im Labor des Museums. Einblicke in die Arbeitsweisen der Altkölner Maler

Ein Museum, das bewusst einen gefälschten Monet ausstellt? In der neu gestalteten Abteilung „Im Labor des Museums“ geht es um die Arbeit von Kunsttechnologen. Den Besuchern wird anschaulich erklärt, was hinter den Türen der „Abteilung für Kunsttechnologie und Restaurierung“ passiert. Neben dem gefälschten Monet und anschaulichen Modellen zur mittelalterlichen Malkunst steht ein interaktiver Bildschirm zur Verfügung, der Blicke unter die Malschichten gestattet.

Ausgehend von dem hier erworbenen Wissen führt der Rundgang zu den bedeutendsten Originalen der Mittelalterabteilung. Sie erfahren, wie hoch perfektioniert das Wesen der mittelalterlichen Kunstproduktion in Köln war, und lernen, mit dem bloßen Auge Kostbarkeiten zu sehen, von denen Sie nichts ahnten.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 30 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Schulklassen € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Schulklassen Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: nein

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Inside Rembrandt. 1606 – 1669

Meister, Virtuose, Genie oder Star - die Synonyme für Rembrandt sind so vielfältig wie seine Kunst, die die Menschen weltweit begeistert. Aber warum ist das so? Dieser Frage geht das Wallraf-Richartz-Museum mit einer großen Sonderausstellung nach: „Inside Rembrandt • 1606-1669“ ist eine Hommage an den Maler zu seinem 350. Todestag († 4. Oktober 1669 in Amsterdam). Sie taucht ein in die Welt des Niederländers und erzählt bildgewaltig von einem dramatischen Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie. Dazu zeigt das Wallraf neben eigenen Rembrandt-Werken auch hochkarätige Leihgaben aus zahlreichen internationalen Häusern. Um den Kosmos Rembrandt in all seinen Facetten aufleben zu lassen, präsentiert die Ausstellung auch ausgesuchte Arbeiten seiner Zeitgenossen und Schüler wie Jan Lievens, Govert Flinck und Ferdinand Bol.

Für: Erwachsene |

Dauer: 75 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: Erwachsene € 90 incl. Headsets | ermäßigt € 65 incl. Headsets | Schüler € 40 incl. Headsets | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt € 13  | Eintritt ermäßigt € 8 | Schüler kostenfrei

Ein Angebot zur Ausstellung: „Inside Rembrandt • 1606-1669“, buchbar: 01.11.2019 - 01.03.2020

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Malerei des Mittelalters

Das Wallraf-Richartz-Museum besitzt die weltweit bedeutendste Sammlung Altkölner Malerei, die durch ihre außerordentliche Qualität innerhalb der deutschen mittelalterlichen Kunst eine herausragende Position einnimmmt. Der Rundgang zeigt das Beste aus dieser Abteilung, wobei im Mittelpunkt natürlich Stefan Lochner steht.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 30 | Preis pauschal:  € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Nur das Beste!

Der Rundgang führt eilige interessierte Erstbesucher zu den Hauptwerken des Museums: von Lochner, Cranach und Dürer über Rubens, Rembrandt, Frans Hals und Boucher bis zu Monet, Renoir, Pissarro und Munch.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Rembrandts Graphische Welt

Experiment, Wettstreit und Virtuosität: Vor allem im Medium der Graphik suchte Rembrandt vielfältige Zugänge zur Kunst, orientierte sich dabei an großen Altmeistern und fand sehr eigenwillige Lösungen. Was ihn dabei ausmacht, ist sein Interesse für das Individuelle und Ungewöhnliche, abseits jeder Konvention. Er schildert seine Motive mit einem oft unnachahmlich entlarvenden, stets jedoch liebevollen Blick auf Alltägliches und Menschliches.

Die Ausstellung im Graphischen Kabinett zeigt Rembrandts Blätter auch im Gegenüber anderer großer Meister. So wird klar, was es ist, das die Menschen weltweit an Rembrandt begeistert und bewegt.

Hinweis für Schulklassen: Die kleine Ausstellung im Graphischen Kabinett eignet sich wegen ihres didaktischen Charakters in ruhiger Studienatmosphäre besonders für den außerschulischen Unterricht.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25, Schulklassen max. 30 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Schüler: € 40 | Wochenende/Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Ausstellung: „Rembrandts graphische Welt“, buchbar: 04.10.2019 - 12.01.2020

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Sonntag des Lebens. Lifestyle im Barock

Die neue Sammlungspräsentation, die sich besonders an ein Familienpublikum richtet, löst die Schau „Heiter bis Wolkig“ ab und präsentiert für ein Jahr lang Gemälde, die die feierliche Seite des Lebens thematisieren: Mit Porträts und Stillleben, die rauschende Roben, vornehme Kulissen, exotische Früchte und edle Accessoires zeigen. Doch hinter den dargestellten Personen und dekorativen Arrangements verbergen sich nicht selten abenteuerliche Schicksale und doppelbödige Geschichten.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Schulklassen € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Schulklassen Eintritt frei | Mehrere Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Ausstellung: „Sonntag des Lebens“, buchbar: 13.07.2018 - 19.08.2019

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Stimmungsbarometer: Das Licht in der Malerei

Es ist das, was die Stimmung eines jeden Gemäldes beherrscht: Ob warmes Kerzenlicht, dramatische Hell-Dunkel-Effekte, seichte Dämmerungen oder gleißende Mittagssonne - das Licht spielt eine Hauptrolle, mit der sich die gesamte Geschichte der Malerei erzählen lässt.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt | Mehrere Gruppen parallel: möglich

Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Wir – Glauben - Kunst

Die hervorragende Jesuiten-Sammlung, die schon in den 1880er Jahren als Dauerleihgabe ins Museum kam, besteht aus rund 500 Werken, die gemeinsam mit der Zeichnungssammlung von Ferdinand Franz Wallraf bis heute den Grundstock für die mehr als 65.000 Blatt große Graphische Sammlung des Wallraf bilden.

Gezeigt werden 90 besonders eindrucksvolle Zeichnungen, die unter anderem von einer ganz eigenen Bildtheologie des Jesuiten-Ordens zeugen.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: Erwachsene € 75 | ermäßigt € 50 | Schüler € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Eintritt pro Person: Erwachsene € 9,00 | ermäßigt € 6,50 | Gruppen parallel: nicht möglich

Ein Angebot zur Ausstellung: „Wir • Glauben • Kunst. Meisterwerke der Kölner Jesuiten-Sammlung“, buchbar: 24.05.2019 - 18.08.2019

Römisch-Germanisches Museum

Culinaria Romana - Tischkultur und Tafelfreuden bei den Römern

Termine sind ab Oktober 2019 buchbar.  Römisch Germanisches Museum am neuen Standort: Cäcilienstraße 46, 50667 Köln (ehemals Belgisches Haus)

Die römische Küche war meist einfach, kannte aber auch überbordenden Luxus mit zehn Gängen und mehr, deren Rezepte noch original im Kochbuch des Gourmets Apicius überliefert sind. Lebensmittel und Gewürze kamen teils aus der Region, teils aber auch über den Fernhandel aus Südeuropa, Vorderasien oder Arabien. Gepolsterte Speisesofas und edles Tafelgeschirr sorgten für stilvolles Essen. Kostbare Gefäße aus Bergkristall, Glas oder Metall zeugten aber auch vom Wohlstand der Gastgeber.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt 

Römisch-Germanisches Museum

Das alltägliche Leben im römischen Köln

Termine sind ab Oktober 2019 buchbar.  Römisch Germanisches Museum am neuen Standort: Cäcilienstraße 46, 50667 Köln (ehemals Belgisches Haus)

Farbenprächtige Mosaiken und Wandmalereien, kostbare Gläser, Goldschmuck, Gefäße aus Keramik und Metall, Skulpturen und Inschriften – sie alle spiegeln Leben und Geschichte der Römer in Köln. Zwischen Arbeit, öffentlichen, religiösen und privaten Pflichten blieb im Alltag oft wenig Zeit für Mußestunden. Wer es sich leisten konnte, sparte für Festlichkeiten nicht an eleganter Kleidung, Schmuck und Kosmetik.
Exotische Nahrungsmittel, Gewürze und Spitzenweine waren keine Seltenheit auf den Tischen der wohlhabenden Bürger. Händler und Kunsthandwerker boten luxuriöse Innendekoration an. Aber längst nicht alle konnten sich einen solch aufwändigen Lebensstil leisten.

Für: Erwachsene | Senioren |

Dauer: 90 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 112,50 | ermäßigt € 75 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 15 | Fremdsprache: zzgl. € 15 | zzgl. Eintritt

Römisch-Germanisches Museum

Das Ubiermonument

Das Ubiermonument war ein Turm an der Südostecke des römischen Köln. Nach dendrochronologischer Datierung der Holzbalken, auf denen seine Fundamentplatte ruht, wurde das Gebäude 4/5 n. Chr. errichtet. Damit ist der Turm das älteste bisher bekannte, aus behauenen Steinquadern in mediterraner Bauweise errichtete Bauwerk nördlich der Alpen.

Das Ubiermonument wurde 1965 beim Bau eines Privathauses gefunden und mit einem Schutzbau versehen. Das Ensemble wurde 2012 bis 2015 umfassend saniert. Tafeln und Pläne im Vorraum sowie ein Begleitheft (erhältlich im Römisch-Germanischen Museum) erleichtern das Verständnis. Römische Architekturteile veranschaulichen die Bauweise im Imperium Romanum.

Das Ubiermonument steht unter Denkmalschutz, es wird vom Römisch-Germanischen Museum der Stadt Köln/Archäologische Bodendenkmalpflege betreut.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Schüler: € 40 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Nutzungsgebühr von € 25 (entfällt für Schulklassen) | Mehrere Gruppen parallel: nein

Römisch-Germanisches Museum

Die Sammlungen des Römisch Germanischen Museums

Termine sind ab Oktober 2019 buchbar.  Römisch Germanisches Museum am neuen Standort: Cäcilienstraße 46, 50667 Köln (ehemals Belgisches Haus)

Mit den Römern begann vor mehr als 2000 Jahren die Geschichte der Stadt Köln. Feldherren und Kaiser, Soldaten und Bürger aus aller Welt, Händler und Handwerker – sie alle hinterließen über 400 Jahre lang ihre Spuren. Das Römisch-Germanische Museum bewahrt diese Zeugnisse der Vergangenheit: Prachtvolles Glas, kostbarer Schmuck, aber auch Handelswaren, Handwerksprodukte und Alltagsgegenstände geben einen Einblick in das Leben der Stadtbewohner. Grabmonumente erzählen ihre Biographien und dokumentieren ihre Herkunft aus aller Welt. Weihesteine verdeutlichen Riten und Kulte römischer, einheimischer und orientalischer Gottheiten. Funde aus fränkischer Zeit schlagen den Bogen in das Köln des frühen Mittelalters.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt 

Römisch-Germanisches Museum

Dionysos und Poblicius - Kurzführung zu zwei Größen des römischen Köln

Dionysos-Mosaik und Poblicius-Grabmal sind - mit 70 m² das eine und über 14 m Höhe das andere - nicht nur die beiden größten Objekte im Römisch-Germanischen Museum neben dem Dom; sie sind auch herausragende Dokumente der Römer in Köln. Aufwendig und bunt gestaltet steht das Mosaik für Luxus und Lebensfreude. Mit monumentaler Größe und Würde erzählt das Poblicius-Denkmal von den Toten und ihren Jenseitsvorstellungen. Beide geben unter kundiger Führung einen Einblick in das Leben der Metropole am Rhein vor 2000 Jahren. 

Eintritt nur mit Führung. Die Gruppengröße ist auf 25 Personen beschränkt, keine Anmeldung erforderlich. Bei großer Nachfrage ist mit Wartezeit zu rechnen.

Für: Erwachsene |

Dauer: 20 Minuten
Kosten: Eintritt incl. Führung: 3 € pro Erw., 1 € pro Schüler
Uhrzeiten: nur exakt 10:30 und 11:30 Uhr buchbar

Römisch-Germanisches Museum

Römische Götterwelten

Termine sind ab Oktober 2019 buchbar.  Römisch Germanisches Museum am neuen Standort: Cäcilienstraße 46, 50667 Köln (ehemals Belgisches Haus)

Hilfe in allen Lebenslagen – darum baten die Römer ihre Gottheiten. Sie glaubten, dass die gesamte Natur, der Himmel und die Unterwelt von göttlichen Wesen erfüllt seien. Jede Gottheit hatte ihren Zuständigkeitsbereich und sollte mit Opfern und Weihungen gnädig gestimmt werden. So wurden Weihesteine zum Dank für Schutz, Liebe und Glück aufgestellt. Einheimische Muttergottheiten sorgten für die Familie und bewahrten vor Krankheit. Fremde Götter aus dem Osten wie der geheimnisvolle Mithras oder die zauberreiche Isis versprachen Hoffnung auf Auferstehung.

Für: Erwachsene |

Dauer: 60 Minuten | Gruppengröße: max. 25 | Preis pauschal: € 75 | ermäßigt € 50 | Wochenende / Feiertag: zzgl. € 10 | Fremdsprache: zzgl. € 10 | zzgl. Eintritt

 

Newsletter aktuell

Veranstaltungen, Events, neue Ausstellungen, Ausstellungsübersicht, Führungen und mehr: eine wöchentliche Inspiration für Ihren Besuch in den Kölner Museen.

 
Weitere Angebote

Angebote für Schulklassen & Lehrkräfte

Kindergeburtstag im Museum